Die Irena-Sendler-Gesamtschule soll dauerhaft sieben Eingangsklassen bekommen. Die Ahauser Politik will das Verfahren am Dienstag, 24. August, auf den Weg bringen. Aus den Nachbargemeinden gibt es jetzt schon Gegenwind.
Die Irena-Sendler-Gesamtschule soll dauerhaft sieben Eingangsklassen bekommen. Die Ahauser Politik will das Verfahren am Dienstag, 24. August, auf den Weg bringen. Aus den Nachbargemeinden gibt es jetzt schon Gegenwind. © Stephan Rape
Irena-Sendler-Gesamtschule

ISG: Sieben Züge wären erst der Anfang – falls die Bezirksregierung zustimmt

Die Irena-Sendler-Gesamtschule ist zu klein, das ist schon lange bekannt. Jetzt soll das Problem bei der Wurzel gepackt und die ISG auf sieben Züge erweitert werden. Das ist aber nur der Anfang.

Für die andauernde Posse um die Kapazitäten der Irena-Sendler-Gesamtschule scheint endlich eine Lösung in Sicht. Am Dienstagabend votierte der Schulausschuss der Stadt Ahaus einstimmig dafür, die ISG auf sieben Züge zu erweitern und eine entsprechende Genehmigung bei der Bezirksregierung in Münster zu beantragen.

Deutlich mehr Schüler in Ahaus

Eile ist angezeigt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.