K17: Überholmanöver endet nach Überschlag am Fahrbahnrand

Leichte Verletzungen

Ein 21-jähriger Niederländer hatte am Sonntagvormittag viel Glück: Er zog sich nur leichte Verletzungen zu, obwohl sich sein Wagen überschlug und gegen einen Baum prallte.

Wessum

21.03.2021, 13:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Wagen des 21-jährigen Niederländers blieb neben der Straße auf dem Dach liegen. Der Fahrer hatte viel Glück und zog sich nur leichte Verletzungen zu.

Der Wagen des 21-jährigen Niederländers blieb neben der Straße auf dem Dach liegen. Der Fahrer hatte viel Glück und zog sich nur leichte Verletzungen zu. © Kippic

Viel Glück hatte am Sonntagvormittag ein 21-jähriger Niederländer bei einem Unfall auf der K17 zwischen Alstätte und Wessum. Obwohl sich sein Fahrzeug überschlug, mit einem Baum kollidierte und schließlich auf dem Dach liegen blieb, zog sich der Mann nur leichte Verletzungen zu.

Überholmanöver übersehen

Der Mann war gegen 11.50 Uhr in Richtung Wessum unterwegs, als er eine Fahrzeugkolonne vor ihm überholen wollte. Ein 20-jähriger Mann – ebenfalls aus den Niederlanden – hatte das nicht bemerkt und scherte ebenfalls aus, um zu überholen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten.

Dadurch kam der Wagen des 21-Jährigen von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer wurde leicht verletzt und wurde von Rettungskräften der Ahauser Feuer- und Rettungswache ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Polizei geht von 15.000 Euro Schaden aus

Der Löschzug Wessum der Freiwilligen Feuerwehr nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und sicherte die Unfallstelle ab. Die K17 war während der Bergung komplett gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt