KAB setzt auf Vielfalt

18.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Besinnung, Diskussion, Reise und Geselligkeit: Die KAB St. Paulus Ahaus hat jetzt ihr neues, vielfältiges Jahresprogramm vorgelegt.

19. Januar: Einkehrtag zum Thema: "Die Zehn Gebote" Beginn ist um 14 Uhr im Canisiusstift. Referent ist Pfarrer Hermann Kappenstiel.

7. Februar: "Da hast du aber einen Schutzengel gehabt!", 20 Uhr im Karl-Leisner-Haus, Referent: Kaplan Uwe Börner.

16. Februar: Betriebsbesichtigung der Firma Claas, Harsewinkel.

2. März: Jahreshauptversammlung um 14.30 Uhr im Karl-Leisner-Haus.

20. März: Betstunden am Gründonnerstag in der Pfarrkirche St. Marien, ab 22 Uhr; ab 23 Uhr in St. Josef, Sozialpolitisches Abendgebet.

4. April: Männer kochen.

6. April: Besuch der Syrisch-Orthodoxen Kirche in Gronau, mit B. und K. Buschmeier.

13. Mai: Abendradtour im Mai, mit Andacht bei Wolbeck-Enning, zusammen mit St. Josef.

16. Mai: Hoffnung für Menschen ohne Heimat. Beginn um 16 Uhr im Antoniusheim. Referent Michael Koopmann.

17. bis 18. Mai: Wallfahrt nach Kevelaer, organisiert von St. Josef.

30. Mai: Maiandacht der KAB um 19.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien.

27. bis 29. Juni: Von Bremen zur Nordsee. Radtour der Männer. Organisator: Josef Schmitz.

7. bis 8. August: Fahrrad- und Paddeltour für Eltern und Kinder. Organisation: Gerd Messelink.

31. August: Wallfahrt nach Eggerode.

20. September: Wanderung um die Surenburg und Besichtigung des Gestüts Beerbaum. Organisation: St. Josef.

20. November: Armut in der Stadt ... und auf dem Land. Referat von Schwester Bernhildis um 20 Uhr im Karl-Leisner-Haus.

30. Dezember: Krippenbesuch in der Bröcke. Organisation: Ludwig Wiegering.

Zu einer zwanglosen KAB-Stammtischrunde treffen sich Interessierte jeweils ab 20 Uhr im Schlosshotel zu folgenden Terminen: am 14. März, 9. Mai, 11. Juli, 12. September und 14. November.

Lesen Sie jetzt