Kanalbruch in Ottenstein: Was Anwohner jetzt beachten müssen

Reparaturarbeiten

In Ottenstein ist es zu einem Rohrbruch eines Schmutzwassersammlers gekommen. Die Reparaturarbeiten laufen. Die Stadt Ahaus hat für betroffene Anwohner eine dringende Empfehlung.

Ahaus

, 23.07.2021, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Ottenstein hat sich ein Rohrbruch ereignet.

In Ottenstein hat sich ein Rohrbruch ereignet. © Stadt Ahaus

In Ottenstein ist es zu einem Rohrbruch eines Schmutzwassersammlers gekommen. Mitarbeiter der Stadt Ahaus sind vor Ort und versuchen, den Schaden zu beheben. Die Arbeiten sind aber aus gleich mehreren Gründen kniffelig. Und: Für Anwohner gibt es jetzt etwas Wichtiges zu beachten.

Jetzt lesen

Zu dem Rohrbruch ist es an der Solmstraße gekommen. Das Rohr liegt in etwa 4,5 Metern Tiefe. Da in Ottenstein das Grundwasser recht hoch steht, muss dieses für die Zeit der Reparaturarbeiten abgesenkt werden.

Grundwasser muss abgesenkt werden

Um dann den Schaden zu beseitigen, müssen sämtliche Versorgungsleitungen – Strom, Gas, Wasser, Telekom und Glasfaser –, die direkt neben dem Schacht verlaufen, verlegt werden.

Anwohner im betroffenen Bereich sollten, so sie einen Abfluss im Keller haben, ihre Rückstausicherungen überprüfen, teilt die Stadt Ahaus mit.

Anwohner im betroffenen Bereich sollten, so sie einen Abfluss im Keller haben, ihre Rückstausicherungen überprüfen, teilt die Stadt Ahaus mit. © Stadt Ahaus

Das in diesem Gebiet anfallende Schmutzwasser wird während der Arbeiten mit einer mobilen Pumpe zur 150 Meter entfernten Pumpstation umgeleitet.

Jetzt lesen

Da der Wetterdienst für das Wochenende Niederschläge angekündigt hat, kann es zu einem Aufstau im Kanalnetz kommen. Die Stadt Ahaus empfiehlt daher den betroffenen Ottensteiner Haushalten (eingegrenzter Bereich in der Grafik), die einen Abfluss im Keller haben, ihre Rückstausicherungen zu überprüfen.

Lesen Sie jetzt