Helen Haveloh zeigt das rohe Bananenbrot bevor es für circa eine Stunde in den Ofen muss.
Helen Haveloh zeigt das rohe Bananenbrot, bevor es für circa eine Stunde in den Ofen muss. Normalerweise werden für ein Bananenbrot unter anderem Milch und Eier gebraucht. Aber es geht auch ganz einfach vegan. © Madlen Gerick
Vegane Ernährung

Keine tierischen Produkte: Ottensteinerin (23) sieht darin nur Positives

Viele Menschen ernähren sich in Deutschland mittlerweile vegan. Doch setzt sich diese Ernährungsform auch in Ahaus durch? Wir haben mit einer Veganerin und Lebensmittelmärkten gesprochen.

Mit einer Gabel zerquetscht Helen Haveloh Bananenstücke in einer Schüssel. Statt Kuhmilch fügt sie Hafermilch hinzu. Das Ei lässt sie weg. Das kann durch die Bananen und das Öl nämlich ganz gut ersetzt werden, sagt die 23-jährige Lehramtsstudentin aus Ottenstein.

Immer mehr Lebensmittelmärkte setzten auf vegane Produkte

Ethische und gesundheitliche Gründe sprechen für Veganismus

Hautbild wurde klarer

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist der Schlüssel

Wenige vegane Speisen in Restaurants in der Umgebung

Missionieren will die Veganerin nicht

Über die Autorin
freie Mitarbeiterin
Das Praktikum bei der Münsterland Zeitung hat mich für den Journalismus begeistert. Also ging es nach Dortmund, um Journalistik zu studieren. Wenn ich wieder in der Heimat bin, liebe ich es über Themen zu berichten, die die Menschen hier bewegen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.