Lesung zum 250. Geburtstag des Dichters

Friedrich Schiller

AHAUS Wann ist ein Dichter ein Klassiker? Nicht dann, wenn sein Standbild blank geputzt auf einem Marmorsockel steht, sondern vielmehr dann, wenn er mit Begeisterung von unterschiedlichen Menschen gelesen wird – auch weit nach seiner Epoche. Einen lebendigen Eindruck vom Klassiker Schiller geben jetzt sechs Leserinnen und Leser: am 13. November, 19 Uhr, lesen und erzählen sie in der Villa van Delden zu seinem 250. Geburtstag.

09.11.2009, 15:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum 250. Geburtstag des klassischen Dichters Schiller, veranstaltet die VHS eine Lesung in der Villa van Delden.

Zum 250. Geburtstag des klassischen Dichters Schiller, veranstaltet die VHS eine Lesung in der Villa van Delden.

Durch Schillers Balladen und sein lyrisches Schaffen führen ein ehemaliger und ein neuer Lehrer des Alexander Hegius Gymnasiums: Gregor Müller rezitiert „Die Bürgschaft“, Sebastian Fendrich nimmt sich eine Passage aus dem epischen Gedicht „Der Spaziergang“ vor. Die jüngste Leserin präsentiert den jungen Schiller: Die kurze Erzählung „Eine großmütige Handlung“, von Schiller mit 23 Jahren geschrieben, wird gelesen von Anne-Kathrin Schulte, die in Ahaus Abitur gemacht hat und derzeit Literaturwissenschaft in Hamburg studiert.

Den scharfsinnigen historischen und philosophischen Denker Schiller zeigt Dr. Thorsten Wilhelmy, Komparatist aus Bonn, der eine Passage aus der ästhetischen Schrift „Über naive und sentimentalische Dichtung“ ausgewählt hat. Wer Schiller noch kaum kennt, wird ihn an diesem Abend in geballter Ladung erleben, wer ihn bereits gut kennt, kann neue Seiten entdecken. Die Moderation des Blätterstraußes übernimmt VHS-Direktor Dr. Nikolaus Schneider, die Stadtbücherei Ahaus baut zum Stöbern einen Büchertisch zur Weimarer Klassik auf. Die Veranstaltung kostet fünf Euro, Schüler haben freien Eintritt.  

  • Die VHS nimmt Voranmeldungen unter Tel. (0 25 61) 9 53 70 entgegen.
Lesen Sie jetzt