Millionen in den Straßenbau

Sanierungsmaßnahmen

AHAUS Die einen nennen es Verkehrsbehinderung, die anderen eine wichtige Millioneninvestition in die Infrastruktur. Meinen tun sie dasselbe: In der kommenden Woche ist der Auftakt zu einer Reihe von größeren Sanierungsmaßnahmen an wichtigen Verkehrsadern der Stadt.

von Von Stefan Grothues

, 19.03.2010, 16:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Adenauerring wird in den Osterferien saniert.

Der Adenauerring wird in den Osterferien saniert.

Am Freitag haben Vertreter von Straßen.NRW, der Stadt Ahaus und der ausführenden Baufirmen die Maßnahmen vorgestellt.

Am kommenden Dienstag beginnt die Einrichtung der Baustelle. Bis zum Ferienbeginn kann der Verkehr aber weitestgehend ungehindert fließen. Während der eigentlichen Bauzeit in den zwei Ferienwochen ist der Abschnitt ab Euronics bis zum Kreisverkehr Stadtpark für Autofahrer in beide Richtungen voll gesperrt. Die Kreuzung Arnoldstraße/Vredener Dyk kann aber stadteinwärts und stadtauswärts passiert werden. Euronics und Intersport sind während der gesamten Bauzeit über die Wüllener Straße erreichbar. Auch der Radweg wird bis zum Wiederbeginn der Schule saniert.

Nach den Osterferien folgt direkt die nächste Straßensanierung, und zwar auf der Wüllener Straße im Abschnitt ab ATU bis zur Einmündung Düwing Dyk. Auch der Radweg auf der Straßenseite Hellweg/Krankenhaus wird erneuert. Die Arbeiten werden in zwei Teilabschnitten ausgeführt und dauern insgesamt vier Wochen, in denen eine Baustellenampel den Verkehr in beide Richtungen regelt.

, Teilstück zwischen Wüllen und Stadtlohn: Ab dem 12. April müssen die Autofahrer auch außerorts mit Behinderungen rechnen, und zwar auf dem 1,7 Kilometer langen Teilstück zwischen Einmündung Barler Straße und Abzweig Ottenstein (K22). Drei Wochen lang kann der Verkehr dort bei Tempo 50 nur in Richtung Stadtlohn rollen. Autofahrer in Richtung Ahaus müssen den Umweg über die K22 und den Vredener Dyk in Kauf nehmen. Kosten: 279 000 Euro

: Das 1,5 Kilometer lange Teilstück ab Abzweig Reithalle bis zum ehemaligen Bahnübergang wird ab Anfang Mai in zwei Etappen erneuert. Der Verkehr wird kann die Baustelle nur von Ahaus in Richtung Graes passieren. Umleitungen werden eingerichtet. Kosten inklusive Sanierung des Adenauerrings und der Wüllener Straße : 615 00 Euro

an der Kreuzung Schumacherring/Schöppinger Straße: Die Arbeiten beginnen in Kürze. Die Ampelanlage soll Ende April in Betrieb genommen werden. Kosten: 100 000 Euro.

Die Umgestaltung der Fußgänger- und Radfahrerfurten (Münsterland Zeitung berichtete) wird in den Sommerferien erfolgen. Kosten: 140 000 Euro

Die bereits im vergangenen Jahr begonnen Vorarbeiten an der alten B 474 Nähe Autobahnauffahrt sind abgeschlossen. Am Montag beginnen die Asphaltierungsarbeiten. Nach den Osterferien wird die Straße in beide Richtungen freigegeben.

Lesen Sie jetzt