Klaus (l.) und Rainer Pomberg ziehen einen Schlussstrich unter das Kapitel Möbelhaus: Sie schließen das rund 550 Quadratmeter große Geschäft und ziehen in ein deutlich kleineres Ladenlokal an der Schlossstraße um. Die Produktion an der Wüllener Straße ist davon nicht betroffen. © Stephan Rape
Onlinehandel und Pandemie

Möbelhaus Gebrüder Pomberg schließt nach fast 100 Jahren – Umzug steht an

94 Jahre Möbelhaus-Geschichte in Ahaus gehen zu Ende. Rainer und Klaus Pomberg schließen das Möbelhaus an der Königstraße. Sie schützen ihre Produktion und machen in der Innenstadt weiter.

Rainer und Klaus Pomberg ziehen in diesen Tagen einen Schlussstrich unter 94 Jahre Möbelhaus-Geschichte in Ahaus: Sie schließen das Möbelhaus Gebrüder Pomberg an der Königstraße. Das wurde im Jahr 1928 eröffnet und von den beiden Cousins in vierter Generation geführt. Die Holzbearbeitung ist schon seit 1811 in Familienbesitz.

Schmerzvolle Entscheidung war ohne Alternative

Anteile des Onlinehandels steigen seit Jahren

Pombergs sehen für sich keine Zukunft im Onlinegeschäft

Neues Geschäft eröffnet – deutlich kleiner – an der Schlossstraße

Langsamer Übergang in den kommenden Tagen

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.