Programm für Ahauser Kirmes steht

Highlights dabei

Klassiker und neue Attraktionen bietet die Ahauser Kirmes in diesem Jahr. Vom 8. bis zum 11. September findet die Traditionsveranstaltung wieder in der Ahauser Innenstadt statt.

AHAUS

, 22.08.2017, 17:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Programm für die Ahauser Kirmes steht.

Das Programm für die Ahauser Kirmes steht.

85 Kirmesbeschicker versprechen aufregende Fahrten und bunten Trubel. Darunter Klassiker wie Breakdance, der Musik-Express oder Autoscooter. Neu dabei sind unter anderem das Überkopfgeschäft „Die Verwandlung für den Kick Down“ oder das Laufgeschäft „Die lustige Baustelle“, bei dem Besucher selbst Hand anlegen müssen.

Bewährt hat sich im vergangenen Jahr die Familienachterbahn „Tom der Tiger“, das Fahrgeschäft ist in diesem Jahr wieder dabei – auch ein bisschen als Ersatz für das fehlende Riesenrad, wie Ralf Rohling von Ahaus Marketing und Touristik sagt: „Leider ist es äußerst schwierig, ein passendes Riesenrad für unseren Platz zu finden. Die ganz großen gehen nicht, weil wir sonst eine komplette Kirmesreihe weglassen müssten. Deshalb haben wir Tom der Tiger wieder genommen, das ist letztes Jahr gut angekommen.“

Erledigt ist das Thema Riesenrad aber nicht. „Wir arbeiten jetzt schon daran, eines für das nächste Jahr zu kriegen“, so Rohling. Das Kirmesareal erstreckt sich rund um die ersten Parkplätze an der Wallstraße bis zur Einmündung Schlossstraße. Im Jahr 2011 wurde der neu geschaffene Festplatz erstmals genutzt, ab dem 8. September wird er wieder mit Verkaufs- und Spielständen, Fahrgeschäften wie dem Scheibenwischer und dem Kinderkarussell sowie Imbissbuden und einem Großausschank gefüllt sein.

Luftballonwettbewerb

Eröffnet wird die Kirmes am Freitag um 15 Uhr. Zwischen 16 und 17 Uhr gibt es einen Luftballonwettbewerb, bei dem die Schausteller attraktive Preise vergeben. Hauptpreis ist ein Fernseher, außerdem gibt es eine Kamera, eine Armbanduhr und Gutscheine zu gewinnen. Am Freitag ist zudem Familientag, die Preise auf der Kirmes sind dann reduziert. Zu einem festen Bestandteil der Ahauser Kirmes ist der Krammarkt geworden. Dieser findet am Montag von 9 bis 14 Uhr statt. An rund 220 Verkaufsständen entlang der Schloss- und der Wallstraße sowie in der Fußgängerzone bieten Händler wieder allerlei Nützliches und Lustiges an. Die Geschäfte in der Innenstand sind am Kirmessonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Interview mit Pfarrer Stefan Jürgens
Stefan Jürgens: Nach der Corona-Krise den Klimawandel mit mehr Verantwortung angehen