Regen lässt Bläser verstummen

23.07.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Gegen das launische Sommerwetter hatte auch der Musikverein Nienborg keine Chance. Petrus ließ es bei der 25. Auflage des Dinkelkonzertes am Sonntagnachmittag in der Gartenanlage der Gaststätte Nonhoff stark regnen und sorgte für ein abruptes Ende des Konzerts.

Am 17. Juli 1983 erfuhr das Dinkelkonzert seine Premiere. Da das Jahreskonzert im Frühjahr immer größeren Anklang fand, entschloss sich der Verein, jeweils im Sommer ein weiteres Konzert anzubieten - mit großem Erfolg. Auch dieses Mal waren die Plätze restlos gefüllt, sogar zahlreiche Besucher von auswärts hatten den Weg nach Nienborg gefunden.

Unter Leitung von Dirigent Joachim Pradel setzten die über 40 Musiker um 15 Uhr bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein mit dem Marsch "Zum Städtle hinaus" einen verheißungsvollen Auftakt. Ob Polkas oder ein Medley mit Hits von Robbie Williams: Die Musiker stellten ein breites Repertoire vor.

Lesen Sie jetzt