Reif für die Museumsinsel

Ahaus Als Winfried Bergen 2002 bei der Eröffnung des Schulmuseums am Schloss die Vision gleich einer ganzen "Museumsinsel" entwarf, hat manch einer noch ungläubig gelächelt. Am kommenden Sonntag aber geht Bergens Wunschtraum in Erfüllung - zumindest für einen Tag.

13.05.2008, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Schulmuseumsgründer Winfried Bergen vor dem Scriptorium, das wie die anderen drei Pavillons, die beiden Torhäuser und das Schloss am Sonntag, dem Internationalen Museumstag, geöffnet sein wird. Grothues</p>

<p>Schulmuseumsgründer Winfried Bergen vor dem Scriptorium, das wie die anderen drei Pavillons, die beiden Torhäuser und das Schloss am Sonntag, dem Internationalen Museumstag, geöffnet sein wird. Grothues</p>

Am Internationalen Museumstag sind erstmals seit vielen Jahren neben den beiden Torhausmuseen alle vier Eckpavillons des Schlosses von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Schulmuseum Ahaus hat für diesen Tag Sonderausstellungen und Filmvorführungen organisiert. Daneben zeigt das Torhausmuseum Schloss Ahaus eine Ausstellung zur Geschichte der evangelischen Kirche und Schule in Ahaus, die am vergangenen Wochenende bereits in der Christuskirche zu sehen war (Münsterland Zeitung berichtete).

Abgerundet wird das Angebot durch zwei kostenlose Schlossführungen durch die Ahaus Marketing & Touristik GmbH. Treffpunkt ist um 14 und 16 Uhr der Schlossinnenhof.

Vom International Council of Museums (ICOM) 1977 ins Leben gerufen, will der Internationale Museumstag auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam machen. Gleichzeitig ermuntert er Besucherinnen und Besucher, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. Und die haben das Torhausmuseum wie auch das Schulmuseum mit seinen Ablegern in Hülle und Fülle zu bieten.

Dafür sprechen schon die 10 000 bis 12 000 Besucher jährlich, die das Schulmuseum seit seiner Gründung vor sechs Jahren zählt. Das von Winfried Bergen initiierte und von 28 "Museumsdienern" getragene Museum basiert ausschließlich auf ehrenamtliches Engagement. Auch das, so die Idee des Internationalen Museumstages, soll am 18. Mai gewürdigt werden. Für den Museumstag werden übrigens noch freiwillige Helfer gesucht. Infos bei Winfried Bergen unter Tel. 2143. gro

www.museumstag.de

Lesen Sie jetzt