Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Kaiser bleibt in seiner Hütte, Kritik an Fahrradtunnel

Der Tag kompakt

Der selbst ernannte „Kaiser von Hundewick“ wohnt tatsächlich immer noch in seiner Hütte in Eschlohn. In Vreden kritisieren Anwohner die Pläne für einen Fahrradtunnel.

Ahaus

, 17.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Kaiser bleibt in seiner Hütte, Kritik an Fahrradtunnel

Dieses Pättken könnte wegfallen. © Victoria Thünte

Das wird heute wichtig:

  • Zweiter Tag beim Fußballturnier in Ellewick. Teams aus den fünf Vredener Vereinen, dazu Gäste aus Stadtlohn und Winterswijk treten an.

Das sollten Sie lesen:

  • Eine Geschichte ohne Ende? Der Obdachlose, selbst ernannte „Kaiser von Hundewick“ wohnt weiter in der Schutzhütte für Radler und Wanderer in Eschlohn. Warum geht es nicht weiter?
  • Eine durchzechte Nacht fand eine Fortsetzung am Amtsgericht Ahaus: Ein Taxigast soll dem Fahrer die Geldbörse geraubt haben. Die Rechtfertigungsversuche des Heekers vor Gericht waren sehr bizarr.
  • Ein Tunnel für Radfahrer soll unter einer Kreuzung in Vreden herführen. Das ist für die einen Radfahrer sicher, die anderen - Anwohner - müssten wegen des Tunnels Umwege auf sich nehmen.

Das Wetter:

In Ahaus zeigt sich von Tagesbeginn bis zum Nachmittag die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel und Temperaturen von 12 bis 24 Grad. Abends gibt es in Ahaus keine Wolken und die Temperaturen liegen zwischen 18 und 23 Grad.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt