Schöne Dinge für Daheim

Ahaus Für einige ist das Hobby zum Beruf geworden, andere betreiben es aus Spaß am Handwerklichen oder als reinen Zeitvertreib. Allen aber ist eines gemeinsam: Sie wollen andere Menschen auf ihre Leidenschaft aufmerksam machen.

11.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Schöne Dinge  für Daheim

<p>Klaus Machill aus Wessum zeigt seine LKW-Modelle.</p>

Zum Beispiel Klaus Machill aus Wessum, der seine Sammlung von 200 selbst umgebauten LKW-Modellen im Mini-Format zeigt. Alle Sonderanfertigungen sind Unikate - und unverkäuflich. Warum er dann auf der Heimwerkerausstellung vertreten ist? "Ich möchte meine Modelle zeigen, vor allem, um mit anderen Sammlern und Modellbauern in Kontakt zu kommen."

"Kontaktbörse"

Das ist nicht sehr schwierig, denn die Stände in der Ahauser Stadthalle sind am Samstag und Sonntag stets umlagert. Bildhauer- und Töpferarbeiten, Schnitzereien, Gemälde, Zeichnungen, Fotos, Flugmodelle, Handarbeiten, Floristik, Sammlungen aller Art, ausgefallene Neuheiten und Raritäten sind dort zu finden - es gibt kaum etwas, das es in diesem breiten Spektrum an Handwerklichem nicht gibt.

Etwa die Bärenwerkstatt von Jürgen Behrendt aus Gronau, die er seit fast drei Jahren betreibt. Er ist zum ersten Mal in Ahaus, um bekannt zu machen, dass es in der Region tatsächlich einen "Bärenmacher" gibt. Er verkauft nicht nur seine selbst entworfenen und angefertigten Teddys, sondern repariert auch welche.

Liebhaberei

Peter Hermann und seine Frau Heike aus Wüllen dagegen "produzieren" ihre Patchwork-, Bildhauer- und Drechselarbeiten aus reiner Liebhaberei. Auch sie sind erstmals bei der Schau dabei und unterhalten sich wie viele andere gern mit den Besuchern über ihr Hobby - ein Besuch lohnt. mel

Lesen Sie jetzt