Sightseeing zum Abschied aus dem Münsterland

Ahaus

, 26.06.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als ich vor viereinhalb Jahren ins Münsterland kam, haben meine neuen Kollegen mir damals viele Tipps gegeben, was ich unbedingt sehen müsste in der Region. Seitdem habe ich, wie man so schön sagt, Land und Leute kennen und schätzen gelernt. Ich habe viele interessante Menschen getroffen und über Themen geschrieben, von denen ich bis dahin nichts wusste. Ich bin viel herum gekommen. Es war eine spannende Zeit. Aber für Sightseeing war nie die nötige Muße. Jetzt geht es zurück ins Ruhrgebiet. Deshalb habe ich meine Münsterland-Kollegen noch einmal nach Freizeit-Tipps gefragt. Ein langes Wochenende werde ich mir dafür jetzt Zeit nehmen.

Lesen Sie jetzt