Die Preise steigen und steigen: Immer mehr Niederländer tanken bei Tankstellenbetreiber Klaus Dicks in Südlohn.
Die Preise steigen und steigen: Immer mehr Niederländer tanken bei Tankstellenbetreiber Klaus Dicks in Südlohn. © Markus Gehring
Benzin- und Dieselpreise

Spritpreise auf Rekordhoch – trotzdem kommen die Niederländer zum Tanken

Die Spritpreise kennen derzeit nur eine Richtung: nach oben. Deutsche Autofahrer müssen an der Zapfsäule so viel bezahlen wie noch nie zuvor. Trotzdem kommen immer mehr Niederländer zum Tanken zu uns.

Seit Beginn des Jahres steigen die Spritpreise in Deutschland enorm an – auch hier im Kreis. Wer Anfang 2021 noch Benzin für 1,31 Euro pro Liter getankt hat, zahlt am Montagmittag in Südlohn bei der freien Tankstelle Dicks 1,69 Euro pro Liter, also fast 40 Cent mehr.

Abgaben an den Staat spielen eine entscheidende Rolle

Mobilität der Menschen verändert sich

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.