Tauben weichen der Vogelgrippe aus

13.07.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Da ein Auflass in Frankreich wegen der dort ausgebrochenen Vogelgrippe nicht möglich war, startete der elfte Preisflug der Reisevereinigung Ahaus ab Lahr (422 Kilometer).

Bei sehr gutem Flugwetter mit südwestlichen Winden, erreichte die erste Preistaube den Heimatschlag bei der SG Telmer-Wittenbrink um 13 Uhr. Dieser junge Vogel der SG flog an diesem Wochenende nicht nur den ersten Konkurs, sondern gehört auch zu den fünf Tauben in der RV, die bisher an jedem Samstag erfolgreich waren.

Die zweite Preistaube flog den Schag von W. Elkemann an. 3. + 4. J. Leveling, 5., 7. und 8. Preis H+M Hollekamp, 6. P. Terlohr, 9. Telmer-Wittenbrink und 10. Chr. Wilkes. Auf diesem Flug wurden die Bronzemedaillen der RV Ahaus ausgeflogen. Die Wertung: 1. Telmer-Wittenbrink, 2. H+M Hollekamp, 3. J. Leveling. 4. H. Grubbe, 5. U. Becker, 6. P. Terlohr, 7. J. Elkemann, 8. Hintemann u. Sohn. Die besten Reiseleistungen hatten auf diesem Flug: H. Gewers, SG Höing- Gesing, H. Könning, H. Ölpmann, U. Becker, J. Elkemann, A+N Grotenhoff, J. Terbeck, J. Leveling, H+M Hollekamp. Die stärkste Reiseleistung zeigte die SG Telmer-Wittenbrink. Sie führt auch jetzt die RV-Meisterschaft vor J. Leveling und der SG H+M Hollekamp an.

In der Weibchenmeisterschaft führt J. Leveling vor der SG Telmer-Wittenbrink u. H+M Hollekamp. U. Becker liegt bei den Jährigen mit einem Preis vor J. Leveling und der SG Telmer-Wittenbrink.

Der nächste Preisflug startet heute in Ueberherrn (317 Kilometer).

Lesen Sie jetzt