Marinus Kösters, Betreiber der Corona-Teststation am Südlohner Turmhaus, fühlt sich von der Politik in Sachen neuer Corona-Testverordnung allein gelassen.
Marinus Kösters, Betreiber der Corona-Teststation am Südlohner Turmhaus, fühlt sich von der Politik in Sachen neuer Corona-Testverordnung allein gelassen. © Michael Schley (A)
Neue Corona-Testverordnung

Teststellenbetreiber fühlen sich allein gelassen: „Das kam alles etwas kurzfristig“

Die neue Corona-Schutz- und damit auch die Testverordnung trat eher als erwartet in Kraft. Das überraschte und verärgerte viele Teststellenbetreiber in der Region – wir haben uns umgehört.

Die neue Coronavirus-Testverordnung, die überraschend schon am Donnerstag in Kraft getreten ist, hat in der Region für einiges Chaos gesorgt. Wer darf sich noch kostenlos testen lassen? Wer muss bezahlen, und wenn, wieviel? Wie werden Berechtigungsnachweise erbracht und kontrolliert? Jede Menge Fragen taten sich auf, Antworten darauf blieben eher dünn.

Viele Unsicherheiten bezüglich Kosten

Teststellen teilweise geschlossen

Ratlosigkeit auch im Kreishaus

Ihre Autoren
Seit über 30 Jahren dem Medienhaus treu verbunden geblieben, zunächst in Steinfurt und jetzt in Ahaus. Hegt eine Leidenschaft für gute Geschichten, Menschen und ihre Schicksale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.