Tobias schaufelt sich ins Fernsehen

Ottenstein Weggefahren in die Ferien ist Tobias Teuber (8) als ein ganz normaler Grundschüler, zurückgekommen als ein kleiner Filmstar - fast. Dass der blonde Junge mit dem strahlenden Lächeln aber das Zeug dazu hat, davon können sich die Zuschauer des ZDF-Zweiteilers «Eine wunderbare Familie überzeugen - auch wenn Tobias` Statistenrolle nur wenige Minuten dauern wird.

06.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gespielt hat der junge Ottensteiner dafür 90 Minuten - im wahrsten Sinne des Wortes: mit Förmchen, Schaufeln und Sand - und mit Paul Zerbst (10), dem Filmkind des neuen «Sonntagsfilms».

Tobias` Papa Winfried Teuber muss noch immer lächeln, wenn er erzählt, wie es zu dem unvorhergesehenen Höhepunkt des Familienurlaubs kam: «Wir machten bis Dienstag Urlaub auf Rügen am Kap Arkona.» Bei einem Ausflug in die Badestadt Binz habe Tobias eine ungewöhnliche Menschenansammlung am Strand entdeckt: Unter dunklen Sonnenschirmen ganz ohne Muster liegen nicht etwa sonnenmüde Touristen, sondern stehen große Filmkameras. Die auf den ersten Blick zwanglos plaudernde Menschengruppe davor, hält immer wieder inne mitten im Tun und macht erst auf das Zeichen eines gestikulierenden Mannes weiter - genauso zwanglos. Beim Näherkommen erkennt Familie Teuber: Es handelt sich um professionelle Filmaufnahmen.

Während der Rest der Familie aus gebührendem Abstand das seltene Schauspiel beobachtet, geht Tobias immer näher - und beginnt schließlich im Sand Burgen zu bauen zusammen mit Paul, der, sobald die Kamera läuft, Tim heißt so harmonisch und natürlich, dass das Produktionsteam gleich die Szene mit in das Drehbuch einbaut.

«Selten so geduldig»

«So geduldig haben meine Frau Petra Marx-Teuber und ich ihn selten gesehen» - immerhin galt es, 90 Minuten auszuharren, bis der Regisseur schließlich zufrieden war. Ganz natürlich mit Paul/Tim zu spielen, sich dabei nicht zu laut unterhalten und nicht direkt in die Kamera gucken - «das war gar nicht schwer», meint Tobias, der nach dieser Erfahrung am liebsten sofort beim Film anfangen möchte.

Offenbar nicht nur aus Freude über die Filmkunst, wie er seinem Vater erklärte: «Der Paul hat eigentlich noch Schule in Berlin, aber weil jetzt hier gedreht wird, hat er jetzt schon Ferien.» sy-

Für den «Großen ZDF-Sonntagsfilm» sind die Stars der Telenovela «Bianca - Wege zum Glück» auf den Bildschirm zurückgekehrt: Tanja Wedhorn und Patrik Fichte. Der Zweiteiler mit dem Arbeitstitel «Eine wunderbare Familie» wird im Spätherbst ausgestrahlt.

Lesen Sie jetzt