Katrin Orthaus vor ihrem neuen Salon an der Wesheimstraße mit dem sie mitten im Lockdown den Schritt in die Selbstständigkeit wagt. Die 32-jährige Friseurmeisterin blickt trotz der Einschränkungen sehr optimistisch in die Zukunft.
Katrin Orthaus vor ihrem neuen Salon an der Wesheimstraße, mit dem sie mitten im Lockdown den Schritt in die Selbstständigkeit wagt. Die 32-jährige Friseurmeisterin blickt trotz der Einschränkungen sehr optimistisch in die Zukunft. © Stephan Rape
Friseurmeisterin

Trotz Lockdown wagt Katrin Orthaus den Schritt in die Selbstständigkeit

Katrin Orthaus ist Friseurmeisterin. Sie macht sich gerade mit einem Salon in Wessum selbstständig. Ihr Eröffnungstermin fällt mitten in den Lockdown. Doch darin sieht sie sogar eine Chance.

Katrin Orthaus wagt einen großen Schritt. Die 32-jährige Friseurmeisterin macht sich selbstständig – mit einem eigenen Betrieb an der Wesheimstraße in Wessum. Die Selbstständigkeit an sich wäre schon genug, doch genau genommen macht Katrin Orthaus gleich zwei gewagte Schritte auf einmal: Ihre Selbstständigkeit fällt mitten in den Lockdown.

Zeitpunkt für die Selbstständigkeit passte bisher nicht

Geplante Eröffnung fällt mitten in den Lockdown

Hoffnung auf großen Bedarf nach dem Lockdown

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.