Mit Efeu umrankte Stühle sollen in der Ahauser Innenstadt auf die Situation der Gastronomen in der Stadt und den Ortsteilen aufmerksam machen. Seit Mitte Dezember befindet sich die komplette Gastronomie im Lockdown.
Mit Efeu umrankte Stühle sollen in der Ahauser Innenstadt auf die Situation der Gastronomen in der Stadt und den Ortsteilen aufmerksam machen. Seit Mitte Dezember befindet sich die komplette Gastronomie im Lockdown. © Stephan Rape
Wirtschaftsförderung

Umrankte Stühle sollen auf Situation der Gastronomen hinweisen

Leere Stühle in der Innenstadt, mit Efeu umrankt. Die Aktion stammt von der Wirtschaftsförderin und soll auf die Lage der Gastronomie hinweisen. Wer kann soll Außer-Haus-Angebote nutzen.

Efeubewachsene Stühle stehen seit dem Wochenende in der Ahauser Innenstadt. Sie sollen auf die dauerhaft angespannte Situation in der Gastronomie hinweisen.

Passanten sollen Außer-Haus-Service der Gastronomie nutzen

Nicht jeder kann Außer-Haus-Gastronomie anbieten

Lockdown-Folgen sind für Ahaus und die Ortsteile noch nicht absehbar

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.