Unfallgefahr: Gehwegplatten wackeln

Frostschäden

VREDEN Die langen Tage des strengen Frostes bleiben auch in Vreden nicht ohne Folgen: An vielen Stellen des Stadtgebiets weisen die Bürgersteige schwere Schäden auf. Die Gehwegplatten liegen lose in ihrem „Bett“.

von Von Anne Winter-Weckenbrock

, 13.01.2010, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie hier auf dem Gehweg am Windmühlentor ragen Gehwegplatten einige Zentimeter hoch aus ihrem "Bett" hinaus und sorgen für Stolpergefahr.

Wie hier auf dem Gehweg am Windmühlentor ragen Gehwegplatten einige Zentimeter hoch aus ihrem "Bett" hinaus und sorgen für Stolpergefahr.

„Die Mitarbeiter des Bauhofs werden jetzt die uns bekannten Stellen aufsuchen und dort Warnbaken aufstellen“, betonte Wilmer. Denn: bei den derzeitigen Witterungsbedingungen könnten die Schäden vorerst nicht repariert werden. So bleibe der Verwaltung nichts anderes übrig, als die schadhaften Stellen zu markieren und zu sperren. „Wir hoffen, dass sich die Steine vielleicht noch wieder etwas setzen“, blickte Hermann Wilmer in die Zukunft. Ansonsten werde die Stadt die Schäden nach und nach reparieren, sobald das Wetter es zulasse. 

Lesen Sie jetzt