"Waffe" im Mantel entpuppte sich als volle Bierflasche

Überfall auf Sonnenstudio

Die Angestellte eines Sonnenstudios an der Bahnhofstraße hat am Donnerstagabend einen Räuber in die Flucht geschlagen.

AHAUS

, 20.02.2015, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Waffe" im Mantel entpuppte sich als volle Bierflasche

Mit einer vollen Radler-Flasche unter dem Mantel bedrohte ein Unbekannter die Mitarbeiterin dieses Sonnenstudios an der Ahauser Bahnhofstraße.

Gegen 20:45 Uhr betrat der vermummte Unbekannte das Geschäft in der Bahnhofstraße und forderte von der 46-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Als diese ihm mit den Worten „Was soll das?“ entgegnete, hob er einen Arm, deutete damit das Vorhandensein einer Waffe unter seinem Mantelärmel an, und forderte erneut Geld.

Die 46-Jährige erwiderte, dass kein Geld zu holen sei, nahm eine Sprühflasche mit Wasser in die Hand und sprühte dem Täter in die Augen. Daraufhin warf dieser die zuvor angedeutete Waffe, eine volle Flasche Radler, aus dem Mantelärmel in Richtung der 46-Jährigen und ergriff ohne Beute die Flucht.

Flucht zu Fuß

Er entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt. Der Täter ist ca. 30 bis 35 Jahre alt und etwa 190 cm groß. Zur Tatzeit trug er einen knielangen Mantel mit Wollanteil, eine dunkle Hose und schwarze klobige Schuhe. Sein Gesicht war mit einem dunklen Schal bedeckt. Er sprach deutsch, vermutlich mit osteuropäischem Akzent. 

  • Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Sonnenstudios gesehen haben. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus, Telefon 02561-9260, oder an die Kriminalinspektion 1 in Borken, Telefon 02861-9000.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt