Wahlspot mit Kuh: Ahauser CDU verteidigt Film

Reaktion auf Hype im Netz

Die Kuh, die im Internet für Heiterkeit sorgt: Zahlreiche Nutzer spotten seit Mittwochabend über ein Wahlkampf-Video der Ahauser CDU. Die reagiert gelassen und gibt eine ungewöhnliche Erklärung für die Wahl der tierischen Hauptdarstellerin.

AHAUS

, 08.05.2014 / Lesedauer: 3 min

Jetzt lesen

Jetzt lesen

„Realsatire“ sagen die einen, „Mist“ die anderen. Und einer fordert gar: „Wann wird die Kuh geschlachtet?“

Selbst Parteifreunde wundern sich. „Ich bin seit ’Urzeiten‘ CDU Wähler, aber der Sinn dieses Videos erschließt sich mir überhaupt nicht. Könnte hier mal jemand von der CDU für Aufklärung sorgen, welchen ’sittlichen Nährwert‘ dieses Video haben soll?“, schreibt ein Nutzer auf der Facebook-Seite des Stadtverbands. „Ich habe mit zahlreichen Personen über das Video gesprochen, einhellige Meinung (die sich hier auch in den Kommentaren widerspiegelt): Peinlich, peinlich, peinlich…“. CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Vortkamp begegnet dem Hype erst einmal gelassen. „Bei den Reaktionen sind viele SPD-Verbände dabei und auch viele, die nicht aus der Region kommen“, sagt er im Gespräch mit unserer Redaktion. Er habe persönlich auch viele positive Kommentare zu dem Film bekommen. „Wir wollten mal etwas anderes machen als nur Plakate aufhängen oder in der Fußgängerzone stehen.“ Ihnen sei es wichtig gewesen, „die Leute in unserer Stadt zum Schmunzeln und zum Nachdenken zu bringen – nicht die Leute aus Bremen oder Schleswig-Holstein zu bedienen.“

Dass darüber gesprochen werde, habe man erwartet, dass aber der NDR das aufgreife, eher nicht. Man habe sich gemeinsam für den Film entschieden, und ihn auch in der Endfassung abgesegnet. „Wir sind bodenständig“, sagt Vortkamp. „Die Kuh ist ein Symbol, das auszudrücken.“ Sie stehe für „Ruhe, Stärke, Sicherheit“.

  So machen sich die Twitter-Nutzer über das Wahlkampfvideo lustig:

Wer in #Ahaus noch nicht weiß, was gewählt werden soll: Natürlich die #CDU, schließlich ist die wie eine Kuh - https://t.co/vuXQykbJeb#Fail

— Soudijaeaek (@Soudijaeaek)

Die #CDU in Ahaus vergleicht sich mit einer Kuh. Ohne Witz. Lasse alle Fleischer-Anspielungen beiseite... http://t.co/b7cXmcJhwa

— Till Schwarze (@tillski)

Schon beim Frühstück kringelig lachen mit der Ahaus- @CDU und einer Kuh (höhö) http://t.co/ERV7A40MSL

— Juri B. (@jurib)

Der Preis für den besten Wahlwerbespot kann dieses Jahr nur an die #CDU in #Ahaus gehen. #epichttps://t.co/7MKVfW1Ky6

— Malte Dürr (@einmalteduerr)

Die #CDU vergleicht sich selbst in einem Wahlwerbespot mit einer Kuh. Warum auch nicht. http://t.co/oKsKGv3NJx

— extra3 (@extra3)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt