Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was am Wochenende bei uns wichtig wird: Gewerbetag, Mittelaltermarkt und Freibad-Eröffnung

Der Tag kompakt

Beim Gewerbetag in Stadtlohn stellen sich am Sonntag 80 Unternehmen vor, in Vreden tummeln sich Gaukler und Wikinger im Stadtpark und in Ahaus und Vreden öffnen am Samstag die Freibäder.

Ahaus

, 18.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Was am Wochenende bei uns wichtig wird: Gewerbetag, Mittelaltermarkt und Freibad-Eröffnung

Beim Gewerbetag in Stadtlohn gibt es zahlreiche Mitmachaktionen und Infos von Stadtlohner Unternehmen. © Veranstalter

Das wird am Wochenende wichtig:

  • Beim Gewerbetag im Gewerbegebiet West in Stadtlohn präsentieren sich am Sonntag von 10 bis 18 Uhr 80 Unternehmen. Die Besucher können sich in einem Messezelt und bei den Unternehmen vor Ort über ihre Arbeit und Ausbildungsberufe informieren und auf einem Gelände vor dem Zelt laden zahlreiche Aktionen zum Mitmachen ein. Eröffnet wurde der Gewerbetag am Freitag mit einem Unternehmerabend.
  • Kelten, Schotten, Wikinger und Iren haben am Freitag den Vredener Stadtpark eingenommen. Beim Mittelaltermarkt „Fredenna“, der noch bis Sonntagabend läuft, zeigen verschiedene Lager, wie die Menschen früher gelebt haben Es gibt eine Feuershow, Kampfvorführungen, Gaukler, Musiker und Tänzer.
  • In Ahaus und Vreden wird am Samstag die Freibad-Saison eröffnet. Das Aquahaus startet ab 9 Uhr in die Saison, in Vreden geht es um 8.30 Uhr los.

Das sollten Sie wissen:

  • Im Prozess am Landgericht Münster wurde am Freitag das Urteil gegen einen 32-Jährigen gesprochen, der seine Ehefrau (23) im August 2018 in Heek mit 17 Messerstichen getötet und ihr anschließend die Kehle durchgeschnitten haben soll. Das Geständnis hat sich strafmildernd ausgewirkt.
  • Die Sanierungsarbeiten an der St. Jakobuskirche in Oeding sind gestartet. Unser Reporter hat sich mit einer Kamera auf das Baugerüst in schwindelerregender Höhe gewagt und hat Videos und Fotos mitgebracht.
  • Eine 53-jährige Stadtlohnerin wurde Donnerstag in ihrem Haus überfallen, ausgeraubt und mit einem Messer bedroht. Die Polizei sucht mit einer Personenbeschreibung nach dem Täter.

Das Wetter:

Der Samstag startet in Ahaus mit dichten Wolken, gegen Mittag setzt sich die Sonne nach und nach durch. die Höchsttemperaturen liegen bei 21 Grad.

Am Sonntag wird es mit 24 Grad noch ein bisschen wärmer, es bleibt allerdings leicht bewölkt. Gegen Abend sind dann auch Regenschauer möglich.

Das können Sie am Wochenende in Ahaus und Umgebung unternehmen:

  • Beim „Drumstrong“ vor dem Ahauser Rathaus werden am Samstag ab 11 Uhr Spenden gesammelt. Für jeden Teilnehmer, der gemeinsam mit anderen Menschen trommelt, spenden die Sponsoren einen festgelegten Betrag. Im Anschluss wird eine Menschenkette gebildet als Zeichen für ein geeintes Europa.
  • Der Heimatverein Ahaus hat für den Museumstag am Sonntag ein buntes Programm rund um das Schloss vorbereitet. Von 10 bis 17 Uhr ist das Schulmuseum im rechten Torhaus geöffnet, Oldenkott’s Natz führt um 11.30 und 14.30 Uhr unter dem Titel „Wie kommt der Tabak in die Zigarre?“ auf den Spuren des Tabaks und der Tabakproduktion durch das Schloss. Um 11.45 Uhr erfahren Interessierte von Rudolf Hegemann viel Wissenswertes über die Ahauser Straßengeschichten seit 1945 und um 15 Uhr über die Ahauser Stadtplanung seit 1933.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt