Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Ahaus

08.01.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Mal 65 Jahre beim Kolping

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Waltraud Wynk (l.) und Gertrud Schwietering (r.) vom Vorstand der Kolpingsfamilie Wüllen haben zum Jahresabschluss in der Gaststätte Höstenpumpe zwei Jubilare für ihre 65-jährige Treue geehrt. Die Kolpingsfamilie feierte zudem ihr 70-jähriges Bestehen. Noch immer nehmen die Jubilare Josef Hueske und Helmut Igelbüscher am Vereinsleben teil. © privat

Konzert im Seniorenzentrum

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Der Förderverein des St. Marien Senioren- und Pflegezentrum Ahaus hat den Bewohnern ein Konzert mit traditioneller Weihnachtsmusik präsentiert. Das Bläserquintett des Musikvereins Alstätte spielte, und die Zuhörer sangen kräftig mit. Anschließend klang der Nachmittag im „Treffpunkt“ der Einrichtung gemütlich aus. © privat

Sternsinger sammeln über 5000 Euro

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Beinahe eine Schnapszahl markiert das Ergebnis der Sternsingeraktion in Ottenstein: Die 73 jungen Helfer ersangen die stolze Summe von 5444,55 Euro. Das Geld kommt nun verschiedenen Projekten in der Ottensteiner Partnergemeinde Bulenga-Chaggu in Ghana zugute. © Anna-Lena Haget

Würdigung für Umweltschützer

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Drei junge Umweltschützerinnen aus Ahaus haben sich mit der Bürgermeisterin getroffen. Karola Voß begrüßte mit dem Technischen Beigeordneten Thomas Hammwöhner Lea-Sophie Bleckwedel, Mia Müller und Franka Langkowsky, die ihren Bruder Jannes mitgebracht hat, in ihrem Büro. Die Mädchen ziehen regelmäßig mit Zange und Müllbeutel „bewaffnet“ durch den Riddebrocks Busch und sammeln Müll. „Ich finde es toll, dass ihr euch so um unsere Natur kümmert“, so Voß, „Aber ich hoffe auch, dass die Umweltverschmutzer weniger werden und ihr nicht mehr so häufig aktiv werden müsst.“ © privat

Kolpingsfamilie Wüllen spendet

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Wöchentliche Altkleidersammlungen und zwei Kleiderbörsen der Wüllener Kolpingsfamilie führten zu einem stattlichen Erlös von 2400 Euro, der zu je einem Drittel an drei Hilfsorganisationen gespendet wurde. Sabine Lütkenhaus (r.), stellvertretend für die Kolping-Stiftung „Familien helfen Familien“, Pater Varghese für sein Hüttenbauprojekt in Indien, und Rieke Liesmann vom Elisabeth-Hospiz Stadtlohn nahmen die Spenden von Christoph Bauch bei der Kolping-Generalversammlung entgegen. © Norbert Hollekamp

Schülerinnen pflanzen fünf Roteichen

Wir sind Ahaus: Umweltschützer, Baumpflanzer und Sternsinger

Zehn engagierte Schülerinnen aus dem Berufskolleg Lise Meitner (BKLM) haben fünf Roteichen gepflanzt. Tatkräftig wurden sie durch die Lehrer Nina Voßkamp und Thomas Renkhoff unterstützt. Die Idee zur Baumpflanzaktion stammt aus der Projektwoche zum 50-jährigen Schuljubiläum des BKLM. Dort beschäftigte sich die Projektgruppe „Natur erleben“ mit dem Thema Wald. Aus dem Projekt heraus entstand die Idee, selbst zum Klima einen Beitrag zu leisten. Und so wurde in Form einer Baumpatenschaft Geld gesammelt. In Kooperation mit dem Bauhof pflanzte das BKLM nun selbst fünf Eichen in Ahaus. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte: