Sabine Etzrodt-Clermont, Friseurmeisterin aus Ahaus, unterstützt am 6. August die Spendenaktion von Sebastian Knobloch: Der ist fährt mit dem Rad ans Nordkap und sammelt Geld für Strandrollstühle.
Sabine Etzrodt-Clermont, Friseurmeisterin aus Ahaus, unterstützt am 6. August die Spendenaktion von Sebastian Knobloch: Der fährt mit dem Rad ans Nordkap und sammelt Geld für Strandrollstühle. © Stephan Rape
Ride for Rollstuhl

Zehn Euro pro Haarschnitt: Ahauser Friseurin unterstützt Spendenaktion

Für Sebastian Knobloch sind es nur noch 600 Fahrrad-Kilometer bis ans Nordkap. Jetzt bekommt er Unterstützung von einer Ahauser Friseurin. Auch sie will Spenden für die Strandrollstühle sammeln.

Zehn Euro pro Haarschnitt, die dann auch noch komplett gespendet werden: Die Ahauser Friseurmeisterin Sabine Etzrodt-Clermont hat sich für den kommenden Samstag viel vorgenommen. In ihrem Salon am Oldenkottplatz schneidet sie am 6. August zwischen 13 und 18 Uhr jedem für zehn Euro die Haare.

Ein Rollstuhl soll am Samstag im Friseursalon zusammenkommen

600 Kilometer sind es noch bis ans Nordkap

Rückweg steht noch nicht genau fest

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.