Ehrenamtswoche

Zusammenhalt und Gemeinschaft bei den Pfadfindern gefunden

Die Stadt Ahaus und die Freiwilligen-Agentur „Handfest“ geben zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements engagierten Ahausern eine Bühne und stellen ihr Wirken für die Gesellschaft vor.
Jan van Dyk engagiert sich ehrenamtlich bei den Pfadfindern. © Stadt Ahaus

Die Pfadfinderei ist nichts für Einzelkämpfer – hier geht’s um Teamplay, das Miteinander als eingespielte Truppe. Jan van Dyk (32) war schon als Kind bei den wöchentlichen Gruppenstunden der Pfadfinder, den monatlichen Aktionen oder den regelmäßigen Lagern.

„Dort konnte ich sehr viele großartige Erfahrungen sammeln“, so Jan van Dyk, der sich seit 2005 selbst ehrenamtlich bei der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) engagiert.

Bezirksvorsitzender der Pfadfinder

Als Gruppenleiter konnte er jede Altersstufe in den Gruppen erleben. „Hängengeblieben bin ich dann bei der ältesten Gruppe, den 16-21-jährigen Rovern.“

Zwischen 2007 und 2015 war Jan van Dyk im Vorstand der Ahauser Pfadfinder, seit 2014 ist er Bezirksvorsitzender der DPSG im Kreis Borken, außerdem war er zuletzt Mitglied im Jugendhilfeausschuss.

Zusammenhalt und Gemeinschaft

Bei den Pfadfindern erlebt man Zusammenhalt und Gemeinschaft – nicht nur vor Ort, sondern auch auf vielen überregionalen Aktionen wie zum Beispiel beim Bezirkslager.

An dieses Kreislager in Ahaus mit über 300 Teilnehmern im vergangenen Jahr oder auch an das Diözesanlager 2017 der DPSG Diözese Münster mit über 3000 Pfadfindern erinnert er sich gerne zurück.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.