Die beiden Lehramts-Studenten Josef Naber (22, r.) und Johannes Mensing (21) im Videotelefonat mit Redakteur Stephan Rape. Sie wollen das beste aus dem Lockdown machen. Neben ihrem Youtube-Kanal wollen sie Schülerinnen und Schülern nun mit einem eigenen Nachhilfe-Angebot weiterhelfen – ganz digital natürlich.
Die beiden Lehramts-Studenten Josef Naber (22, r.) und Johannes Mensing (21, unten) im Videotelefonat mit Redakteur Stephan Rape. Sie wollen das Beste aus dem Lockdown machen. Neben ihrem Youtube-Kanal wollen sie Schülerinnen und Schülern nun mit einem eigenen Nachhilfe-Angebot weiterhelfen – ganz digital natürlich. © Stephan Rape
Mathe-Mind

Zwei Studenten aus Ahaus setzen für Nachhilfe auf digitale Medien

Im Corona-Lockdown müssen viele Schüler zuhause lernen. Auch wenn es im Homeschooling hier und da hakt, wollen zwei Studenten aus Ahaus das nutzen – und setzen für Nachhilfe auf digitale Kanäle.

Hilfe fürs Mathe-Abi wollten Johannes Mensing (21) und Josef Naber (22) im vergangenen Frühjahr bieten. Mit Erklärvideos starteten die beiden Lehramtsstudenten aus Ahaus einen eigenen Youtube-Kanal. 100 Lern- und Matherätselvideos haben sie inzwischen hochgeladen. Die wurden schon 15.000 Mal abgerufen. „Für die Größe unseres Kanals ist das ein sehr gutes Ergebnis, finden wir“, sagt Josef Naber im Gespräch mit unserer Redaktion.

Nachhilfe am Tablet oder Smartphone

Längerfristige Nachhilfe soll dauerhaft helfen

Bildungsgerechtigkeit im Nachhilfeunterricht

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.