Bernhard Kaute Isfort (44), Inhaber von Zweirad Kestermann, blickt fröhlich in die Zukunft: Zum Jahreswechsel möchte er die neuen Geschäftsräume an der Schorlemer Straße eröffnen. Das alte Geschäft an der Bahnhofstraße besteht allerdings fort – mit einem speziellen Sortiment.
Bernhard Kaute Isfort (44), Inhaber von Zweirad Kestermann, blickt fröhlich in die Zukunft: Zum Jahreswechsel möchte er die neuen Geschäftsräume an der Schorlemer Straße eröffnen. Das alte Geschäft an der Bahnhofstraße besteht allerdings fort – mit einem speziellen Sortiment. © Stephan Rape
Neues Ladenlokal

Zweirad Kestermann vergrößert sich Ende 2021 an neuem Standort

Seit 1930 gibt es Zweirad Kestermann an der Bahnhofstraße. Doch das Unternehmen braucht dringend mehr Platz. Den hat es jetzt gefunden. Ein Umzug innerhalb von Ahaus steht an.

Zweirad Kestermann ist aktuell noch ein Fahrradgeschäft, wie man es von früher kennt: Dicht gestaffelt stehen die Räder nebeneinander. An den Wänden und in Regalen türmen sich Zubehör- und Ersatzteile. Die Gänge zwischen den Rädern sind eng. Um ein einzelnes Rad auszuprobieren, müssen erst zwei andere an die Seite gestellt werden.

Neue Räume an der Schorlemerstraße

Fahrrad als Statussymbol: Präsentation wird enorm wichtig

Neuer Standort bietet nur Vorteile

Spezialisierung und Ersatzteile im alten Ladenlokal

Sortimente werden vielfältiger

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.