Anzeige


26:20 in Göppingen - Serie der BVB-Frauen geht weiter

Handball: Bundesliga

Sechstes Spiel im Jahr 2016, fünter Sieg. Die Handballerinnen von Borussia Dortmund haben ihren Lauf fortgesetzt und die Partie beim Abstiegskandidaten Frisch Auf Göppingen am Samstagabend mit 26:20 (14:8) gewonnen. Die zwei Punkte musste der BVB allerdings teuer bezahlen.

DORTMUND

13.02.2016, 21:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nadja Nadgornaja (r.) traf gegen Göppingen acht Mal.

Nadja Nadgornaja (r.) traf gegen Göppingen acht Mal.

Für Anne Müller war das Spiel nach einem harten Zweikampf ebenso vorzeitig beendet wie für Rafika Ettaqi. „Bei Anne deutet alles auf einen Innenbandriss hin, genaues können wir jetzt allerdings noch nicht sagen“, resümierte BVB-Trainerin Ildiko Barna.

Angeschlagenes Duo springt ein

Ettaqi habe vermutlich eine Gehirnerschütterung erlitten, so Barna weiter. Die 54-Jährige machte die harte Gangart der Gastgeber verantwortlich. „Das war schon sehr grenzwertig. Ich kann verstehen, dass Göppingen gegen den Abstieg kämpft, aber wir spielen hier immer noch Handball“, sagte die Ungarin.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handball, Bundesliga: Frisch Auf Göppingen - BVB 20:26 (8:14)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Frisch Auf Göppingen und Borussia Dortmund.
14.02.2016
/
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig
Bilder der Partie Göppingen gegen BVB.© Foto: Stummbillig

Durch die Verletzungen von Ettaqi und Müller mussten die angeschlagenen Stella Kramer und Karina Schäfer in die Bresche springen. „Wir haben versucht, ihnen nicht zu viel zu zumuten. Sie haben die anderen hervorragend entlastet“, kommentierte Barna die Unterstützung der beiden Spielerinnen, deren Einsatz wegen einer Rachenentzündung lange auf der Kippe gestanden hatte. 

Fader Beigeschmack

Unterm Strich bekam das Fortsetzen der Erfolgsserie durch die Verletzungen einen faden Beigeschmack. „Natürlich waren die zwei Punkte heute wichtig. Aber so richtig freuen kann ich mich nicht“, sagte Barna, denn auch Nadja Zimmermann klagte nach dem Schlusspfiff über Schmerzen im Knie. 

BVB-Tore: Nadgornaja (8), Schmele (5/5), Ettaqi (4), Grijseels (3), Kramer (2), Schäfer (2), Weisheitel (1), Selmeci (1)

Lesen Sie jetzt