Anzeige


Borussia hat Personalplanungen abgeschlossen

Trainingsstart am 11. Juli

Noch befinden sich die meisten BVB-Handballerinnen im Urlaub, doch die Vorbereitungen auf die kommende Bundesliga-Saison werden von den Verantwortlichen weiter vorangetrieben. Am 11. Juli ist Trainingsauftakt bei Borussia Dortmund, als erste richtige Standortbestimmung soll dann ein hochklassig besetztes Turnier in Oldenburg Ende August dienen.

DORTMUND

, 27.06.2017, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Borussia hat Personalplanungen abgeschlossen

Trainerin Ildiko Barna und ihr Team starten am 11. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison.

Testspiele sind dagegen noch keine vereinbart. „Wir befinden uns diesbezüglich noch in der Findungsphase, auch die Gespräche mit unserer Trainerin Ildiko Barna laufen“, sagte Borussias Vize-Vorsitzender Andreas Bartels. Während mögliche Gegner für die kommenden Wochen also noch gesucht werden, sind die Personalplanungen beim letztjährigen Tabellensechsten offenbar abgeschlossen. Das große Loch im Rückraum sei mit den Verpflichtungen der Spanierin Irene Espinola Perez (kam von Prosetecnisa Zuazo) und der aus Neckarsulm verpflichteten Polin Emilia Galinska geschlossen worden. „Da sind wir dicht“, so Bartels.

"Vielleicht noch reagieren"

Nicht mehr beim Trainingsstart dabei sein wird – wie berichtet – Carolin Schmele, deren Vertrag nicht verlängert wurde. Einen Ersatz soll es nicht geben. „Unsere Kaderplanung ist grundsätzlich abgeschlossen“, sagte Bartels, um sich kurz darauf jedoch noch eine Hintertüre offenzuhalten. „Sollte sich bei anderen Vereinen noch etwas auftun, das uns perspektivisch weiterhilft, würden wir vielleicht noch reagieren.“

Jetzt lesen

Zunächst steht aber die Saisonvorbereitung im Fokus, bevor es dann Anfang September, wie aus dem am Wochenende beschlossenen Spielplan hervorgeht, mit einem Auswärtsspiel beim TV Nellingen in die neue Bundesliga-Saison geht.

Trainingslager

Nach dem Trainingsauftakt am 11. Juli fahren die Schwarzgelben vom 8. bis zum 13. August ins Trainingslager nach Grünberg (Hessen). Dabei steht auch die erste von zwei Turnierteilnahmen an. Beim Domstadt-Cup in Fritzlar (12./13. August) trifft der BVB unter anderem auf den Liga-Konkurrenten HSG Bad Wildungen.

Zwei Wochen später, am 26. und 27. August messen sich die BVB-Handballfrauen dann beim internationalen Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn mit Gastgeber VfL Oldenburg, dem aktuellen DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV und der HSG Blomberg/Lippe sowie vier weiteren internationalen Top-Gegnern.

Lesen Sie jetzt