Anzeige


BVB: Corona sorgt für Spielverlegung in der Champions League - Bundesliga-Partie vorgezogen

Borussia Dortmund

Die Coronavirus-Pandemie sorgt für Veränderungen im Terminplan von Borussia Dortmund. Für die Duelle in der Champions League gegen Metz wurde ein Platz gefunden. Eine Bundesliga-Partie wird vorgezogen.

Dortmund

, 07.03.2021, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die nächsten Termine für den BVB stehen fest.

Die nächsten Termine für den BVB stehen fest. © Ludewig

Es ist momentan eine der schwierigsten Herausforderungen im Terminplan von Borussia Dortmunds Handballerinnen, neue Spiele anzusetzen. Zwischen Bundesliga-Alltag und der Teilnahme in der Champions League schien die Absage des Hinspiels gegen Metz Handball, das am Sonntag (7. März) hätte stattfinden sollen, wie ein auseinanderfallendes Puzzle, welches ohne die passenden Teile wieder zusammengesetzt werden muss.

Spiele werden in Nancy ausgetragen

Doch es hat geklappt: Hin- und Rückspiel sind neu terminiert. Kommendes Wochenende werden gleich beide Spiele gegen Metz ausgetragen. Am Freitag steigt das Hinspiel (17 Uhr), am Sonntag (16 Uhr) das Rückspiel des Achtelfinales in der Königsklasse. Beide Spiele werden im französischen Nancy ausgetragen, gerade einmal eine Stunde von Metz entfernt.

Das hängt damit zusammen, dass das Robert Koch-Institut das Mosel-Gebiet, in dem auch Metz liegt, als Risikogebiet eingestuft hat. Würde die Equipe aus Metz nach Deutschland einreisen, müsste sich das Team für zehn Tage in Quarantäne begeben.

Wäre das Spiel in Metz ausgetragen worden, hätte der BVB bei einer Rückreise nach Deutschland für zehn Tage in Quarantäne gemusst. In beiden Fällen keine Option für die Vereine in dem strikten Terminkalender der kommenden Wochen, weshalb sich die Beteiligten auf Nancy als Austragungsort einigen konnten.

Für Andreas Heiermann, Abteilungsleiter des BVB, ist es in dem Fall die „zweitbeste Lösung“, über die er sich trotz dessen sehr glücklich zeigte. Er hatte vorgeschlagen, lediglich ein Spiel auszutragen. Dies soll wohl – aus rechtlichen Gründen – nicht möglich gewesen sein. „Wir freuen uns jetzt auf beide Spiele“, erklärte Heiermann am Sonntag. Dennoch werden die Partien gegen Metz mit einigen Reisestrapazen für Borussia Dortmund verbunden sein. Am Freitag wird das Team in das rund 400 Kilometer entfernte Nancy reisen und gleich nach dem Spiel wieder zurückfahren, ehe es am Sonntag wieder nach Nancy geht und im Anschluss wieder zurück ins Ruhrgebiet.

Jetzt lesen

Coronabedingt muss der schwarzgelbe Tross diese Belastung auf sich nehmen, denn: Würde Borussia Dortmund für mehr als 24 Stunden in Frankreich bleiben, müsste das Team sich nach der Rückreise in Quarantäne begeben. Durch die beiden kurzen Aufenthalte am Freitag und Sonntag ist dies nicht der Fall. Im Anschluss an die beiden Spiele wird sich ein Gros der Schwarzgelben auf den Weg zu den Nationalmannschaften machen.

Bundesliga-Spiel verlegt

Ehe es aber zum Spiel gegen Metz Handball in der Champions League kommt, steht noch ein weiteres Duell in der Bundesliga an, das ebenfalls verschoben worden ist. Statt am Mittwoch wird der BVB bereits am Dienstag auf den Tabellendritten HSG Blomberg-Lippe in Dortmund treffen (Anwurf 19.30 Uhr).

„Blomberg hat sich sehr kooperativ verhalten, da sind wir sehr dankbar für“, sagte Andreas Heiermann zur Spielverlegung, die dazu führt, das der BVB einen Tag mehr zur Vorbereitung auf die Champions-League-Duelle mit Metz hat.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt