Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige



BVB-Frauen empfangen Meister Thüringer HC

Bonuspunkte im Blick

Nadja Zimmermann krempelte gleich nach der ärgerlichen Niederlage gegen Bayer Leverkusen am Samstag die Ärmel hoch. "Gegen den Thüringer HC haben wir gar keinen Druck, da können wir gemeinsam locker Vollgas geben", sagte die Rückraumspielerin. Am Mittwoch (19.30 Uhr) ist der amtierende Deutsche Meister zu Gast in der Halle Wellinghofen.

DORTMUND

, 05.04.2016 / Lesedauer: 3 min

Es ehrte die Handballerinnen von Borussia Dortmund, dass sie nach dem 24:26 gegen die Rheinländer nicht lange den Kopf hängen ließen oder gar mit ihrem Schicksal haderten. „Das bringt uns nicht um“, sagte beispielsweise Clara Woltering, „hätte uns jemand vor der Saison gesagt, wir hätten nach 19 Spielen 22 Pluspunkte, wir wären mehr als zufrieden gewesen“.

Talfahrt bremsen

So aber haben sie sich und das Umfeld eben ein wenig verwöhnt. Nun geht es gegen den Thüringer HC in der Halle Wellinghofen zwar eigentlich eher um Bonuspunkte, der Gast ist nicht mehr und und nicht weniger amtierender Deutscher Meister und klarer Favorit, aber es geht schon auch darum, die Talfahrt mit einem Zähler aus zuletzt vier Spielen vielleicht sogar sanft zu bremsen.

Und da könnte es sportlich zwar angenehmere Gegner geben, aber so schlecht ist die Ausgangslage auch nicht: Die Damen aus Erfurt brauchen unbedingt einen Sieg, um wieder an die Tabellenspitze zu klettern. Sie müssen gewinnen, die Borussia hätte nichts dagegen, wenn ihr der Coup gelingen sollte und sie den hohen Favoriten mit einer Niederlage zurück in den Osten der Republik schicken könnte. Denn das Programm der nächsten Wochen hat es in sich, „jetzt kommen so einige Kracher“, sagt Clara Woltering, da würde es prima passen, mit einem Erfolgserlebnis in den Endspurt der Liga zu gehen.

"Mehr Selbstvertrauen"

Denn ein klein wenig zum Nachdenken veranlasst es schon, dass in den letzten Partien doch deutlich weniger zusammenlief. Und Ildiko Barna sparte denn auch nach dem schwachen Heimauftritt gegen Leverkusen nicht mit Kritik. Reichlich unzufrieden war sie mit ihrem Rückraum, „da müssen wir mutiger werfen“, viel zu viele Ungenauigkeiten sah sie, „wir dürfen uns nicht so viele technische Fehler erlauben“, und unter dem Strich fordert sie: „Wir müssen mehr Selbstvertrauen in den Aktionen haben, präziser abschließen, ich will nicht diese Halb-Unterwegs-Würfe sehen.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handball, Bundesliga: BVB - TSV Bayer 04 Leverkusen 24:26 (15:13)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.
02.04.2016
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.© Foto: Ludewig

Das alles soll nun Mittwoch gelingen. Ohne die immer noch verletzten Anne Müller und Rafika Ettaqi, aber mit Clara Woltering. Die überragende Torfrau hatte sich am Samstag den Finger ausgespielt, „sie wird spielen“, sagt die BVB-Trainerin, „Clara ist wirklich hart im Nehmen“. Und so geht die Borussia so entspannt wie möglich in die Partie und dem Wunsch der Trainerin: „Thüringen zu ärgern, so weit es eben geht.“

Lesen Sie jetzt