Anzeige


Norman Rentsch nicht mehr Trainer der BVB-Handballfrauen

BVB-Handballfrauen

Norman Rentsch verlässt mit sofortiger Wirkung die Bundesliga-Handballerinnen von Borussia Dortmund. Verein und Trainer lösten den Vertag auf. Gino Smits übernimmt den BVB interimsmäßig.

Dortmund

, 18.09.2018, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Norman Rentsch nicht mehr Trainer der BVB-Handballfrauen

Norman Rentsch ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer der BVB-Handballerinnen. © Stummbillig

Norman Rentsch ist nicht mehr Trainer der Bundesliga-Handballerinnen des BVB. Das gab der Verein am Dienstagnachmittag bekannt. Für den Coach übernimmt zunächst der Sportliche Leiter Gino Smits. Zuzana Porvaznikova, Andreas Kuno und Oliver Tschirnhaus bleiben dem BVB-Trainerteam erhalten.

Hauptwohnsitz im Erzgebirge

Rentsch hatte Abteilungsleiter Andreas Heiermann und den Vorsitzenden Andreas Bartels am Dienstag um die Vertragsauflösung gebeten. Grund für die Trennung nach nur zwei Pflichtspielen ist die Distanz und der damit verbundene Zeitaufwand zwischen Rentschs Hauptwohnsitz im Erzgebirge und seinem Arbeitsplatz in Dortmund.

Rentsch hatte die BVB-Handballerinnen erst in dieser Saison von Ildiko Barna übernommen. Zum Saisonauftakt holte der BVB unter Rentsch gegen Göppingen daheim einen Punkt, am Sonntag mussten die Schwarzgelben eine Niederlage bei Bayer Leverkusen hinnehmen.

Nächstes Spiel gegen Metzingen

Jetzt ist der BVB erneut auf Trainersuche. Am Samstag beim Heimspiel gegen den TuS Metzingen wird Gino Smits die Mannschaft betreuen, falls die Dortmunder bis dahin keinen neuen Trainer präsentieren können.

Lesen Sie jetzt
BVB-Jugendabteilung

Gino Smits ist der neue starke Mann im Handball-Nachwuchs von Borussia Dortmund

Als Leiter des Nachwuchszentrums beginnt der Niederländer Gino Smits in der Handballabteilung des BVB. Die erfolgreiche Jugendarbeit soll noch besser werden - mit Ideen aus der Heimat.