Gewohnt treffsicher: BVB-Kapitän Marco Reus (l.) und Erling Haaland. © imago / Eibner
Borussia Dortmund

09 Fakten: Reus und Haaland holen Seeler ein – BVB mit imposanter Negativserie

Marco Reus und Erling Haaland sichern den BVB-Sieg gegen Mainz - beide holen HSV-Legende Uwe Seeler ein. In einer Statistik ist Dortmund jedoch das schwächste Bundesliga-Team. Die 09 Fakten.

Borussia Dortmund fährt beim 3:1 gegen Mainz den sechsten Saisonsieg ein. Für BVB-Trainer Marco Rose ist es ein ganz besonderer Erfolg. Erling Haaland stellt alle anderen Spieler in den Schatten. Die 09 Fakten:

01.) Heimmacht Dortmund: Der BVB hat alle fünf Bundesliga-Heimspiele unter Marco Rose gewonnen und als einziges Team in dieser Saison zu Hause noch keinen Punkt abgegeben. Der 45-Jährige ist der erste BVB-Trainer, der seine ersten fünf Bundesliga-Heimspiele nach Amtsantritt allesamt gewinnen konnte.

02.) Die Spitze in Sicht: Dortmund hat sechs der acht Bundesliga-Spiele in dieser Saison gewonnen – kein Team feierte mehr Siege.

03.) Weiße Weste hat fast immer Flecken: Der BVB nutzte gegen Mainz drei seiner elf Torschüsse und war damit noch effektiver als im Saisonverlauf zuvor ohnehin schon. Die Schwarzgelben ließen zudem nur fünf gegnerische Torschüsse zu – Bestwert unter Marco Rose. Aber: Dortmund kassierte im saisonübergreifend elften Bundesliga-Spiel in Serie mindestens ein Gegentor – das ist die längste aktuelle Serie aller Bundesliga-Klubs.

04.) Eeeeeeeerling! Haaaaaaland: Erling Haaland erzielte zum 19. Mal in einem Bundesliga-Spiel mehr als einen Treffer, also im Schnitt öfter als in jedem dritten Spiel. Der 21-jährige Norweger kommt nun auf 49 Tore in 49 Bundesliga-Spielen bzw. auf 70 Tore in 68 Pflichtspielen für Borussia Dortmund – eine sensationelle Quote. Er ist außerdem der jüngste Spieler mit 49 Bundesliga-Toren (er löste Klaus Fischer ab) und der schnellste – den bisherigen Rekord von Uwe Seeler hat er pulverisiert: Die HSV-Legende erzielte im 59. Bundesliga-Spiel sein 49. Tor. Haaland schoss zudem im vierten Bundesliga-Spiel gegen Mainz seine ersten beiden Tore.

05.) Schwarzgelber Sieggarant: Dortmund hat saisonübergreifend die vergangenen elf Pflichtspiele mit Haaland-Toren gewonnen (darunter acht Bundesliga-Spiele).

06.) Alles klar, Herr Kapitän: Marco Reus erzielte mit seinem einzigen Torschuss im Spiel das frühe 1:0 (mit dem ersten Torschuss des Spiels). Der 32-Jährige traf in seinem 21. Bundesliga-Spiel gegen Mainz zum 14. Mal – gegen keinen Klub war er in der Bundesliga erfolgreicher. Der BVB-Kapitän erzielte sein 137. Bundesliga-Tor und zog mit Uwe Seeler auf Platz 19 der ewigen Torschützenliste gleich. Reus erzielte seine beiden Saisontore mit links – eigentlich ist der rechte sein stärkerer Fuß (98 seiner 137 Bundesliga-Tore erzielte er mit rechts).

© Deltatre © Deltatre

07.) Burkardt und der BVB: Jonathan Burkardt spielt gerne in der Fußballhauptstadt Dortmund: Zwei seiner fünf Bundesliga-Tore erzielte der Mainzer beim BVB.

08.) Endlich wieder eine volle Hütte: Das Spiel sahen 63.812 Zuschauer – so viele bzw. mehr waren es bei einem Bundesliga-Spiel zuletzt am 8. März 2020 (FC Bayern gegen Augsburg, 2:0). Beim Einlass gab es in Dortmund allerdings einige Probleme.

09.) Zwei Platzhirsche: Emre Can stand erstmals unter Marco Rose in der Anfangsformation und war der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz (15 von 20 Duelle gewonnen). Thomas Meunier leitete derweil das 1:0 ein und machte auch in der Folge ein starkes Spiel. Der Belgier war am häufigsten am Ball (120 Kontakte), lief von allen Spielern am meisten (11,9 Kilometer) und lieferte die meisten Sprints ab (43).

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder zurück bei den Ruhr Nachrichten, seit 2020 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann