300 aus 35.000: Revierderby zwischen BVB und Schalke vor Mini-Kulisse

Borussia Dortmund

Damit musste man rechnen! Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am Samstag wird vor einer Mini-Kulisse im Signal Iduna Park ausgetragen.

Rom / Dortmund

, 19.10.2020, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur 300 BVB-Fans dürfen das Revierderby am Samstag live im Stadion verfolgen.

Nur 300 BVB-Fans dürfen das Revierderby am Samstag live im Stadion verfolgen. © imago / Kirchner-Media

Das bestätigte Geschäftsführer Carsten Cramer am Montagnachmittag in Rom, die Stadt Dortmund zog wenig später nach. Die 300 Tickets werden unter den 35.000 Bewerbern verlost. Dieses Prozedere kommt mit großer Wahrscheinlichkeit auch beim Champions-League-Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg am darauffolgenden Mittwoch zum Einsatz.

Corona-Inzidenz liegt in Dortmund bei knapp über 70

Der Inzidenz-Wert bei den Corona-Infektionen liegt in Dortmund derzeit bei 71,4. Im Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga ist geregelt, dass eine Fan-Auslastung mit maximal 20 Prozent des Fassungsvermögens nur bei einer Inzidenz unter 35/100.000 Einwohner möglich ist.

Der Signal Iduna Park öffnet am Samstag eine Stunde vor Spielbeginn, also um 17.30 Uhr. Time Slots zum Betreten des Stadions wie zuvor bei den Heimspielen gegen Mönchengladbach mit 9300 sowie gegen Freiburg mit 11500 Besuchern wird es nach Vereinsangaben nicht geben.

BVB-Bewerbungen für das Spiel gegen St. Petersburg jetzt möglich

Die Online-Bewerbungen für das Spiel gegen Zenit St. Petersburg sind seit Montagnachmittag für alle Dauerkarteninhaber und Vereinsmitglieder aus Nordrhein-Westfalen möglich.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt