Adrian Ramos ackert - Matthias Ginter im Pech

BVB-Einzelkritik

Hohes Tempo gingen beide Mannschaften in Mainz, Borussia Dortmund hatte zunächst die klareren Chancen. Dass die Borussen das Tor nicht trafen, rächte sich später bitter. Hier gibt es unsere Einzelkritik.

MAINZ

, 20.09.2014, 20:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Adrian Ramos ackert - Matthias Ginter im Pech

Da ist es passiert: Matthias Ginter (r.) erwischte keinen guten Tag - er traf zum 0:2 ins eigene Tor.

Roman Weidenfeller: Erst beschäftigungslos, dann gegen Okazaki (36.) und Hofmann auf dem Posten (38.). An beiden Gegentoren schuldlos. Note: 3,0Lukasz Piszczek: Hatte die erste Chance der Partie (4.). Hielt seine rechte Seite dicht und bereitete einige gute BVB-Gelegenheiten vor. Note: 3,0

Einige Unsicherheiten vor der Pause, danach stabiler. Dann wurde es bitter: Vor dem 0:1 zu spät, dann unterlief dem Neuzugang auch noch ein Eigentor.

Hatte im ersten Durchgang die meisten Dortmunder Ballkontakte. Ließ nichts anbrennen – bis Samperio ihn vor dem 1:0 austanzte. Sah auch beim zweiten Gegentor nicht gut aus.

Hielt sich vor der Pause mit Offensivaktionen zurück. Probleme mit dem eingewechselten Samperio. Ansonsten solide.

Gewohnt bissig in den Zweikämpfen. Ist nach seiner Verletzung wieder der Alte.

Viele Ballverluste, der Serbe hat eigentlich deutlich mehr zu bieten.

Viel unterwegs, einige gefährliche Aktionen – aber kein gefährlicher Abschluss.

Unauffälliger Auftritt des Japaners. Mkhitaryan ersetzte ihn nach gut einer Stunde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

4. Spieltag: FSV Mainz 05 - BVB 2:0 (0:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.
20.09.2014
/
Matthias Ginter setzt sich gegen Shinji Okazaki durch.© DeFodi
Die Choreografie der BVB-Fans.© DeFodi)
Adrian Ramos ärgert sich über eine verpasste Torchance.© dpa
Sven Bender gegen Shinji Okazaki.© DeFodi
Junior Diaz und Pierre-Emerick Aubameyang im Zweikampf.© dpa
Sokratis gegen Sami Allagui.© dpa
Shinji Kagawa (u) schaut durch die Beine von Mainzer Spielern.© dpa
Shinji Kagawa hält hier gegen Junior Diaz die Luft an.© dpa
Ziemlich bedröppelt: Pierre-Emerick Aubameyang, Milos Jojic und Ciro Immobile nach dem 0:2.© dpa
Im Vorwärtsgang: Shinji Kagawa.© DeFodi
Roman Weidenfeller verhindert Schlimmeres.© DeFodi
Vor der Partie hatte Ciro Immobile noch gut lachen.© DeFodi
Ciro Immobile und Henrikh Mkhitaryan werden für Adrian Ramos und Shinji Kagawa eingewechselt.© DeFodi
Ciro Immobilie nimmt sich den Ball zum Elfmeter, Aubameyang gibt noch Tipps.© DeFodi
Zu unplatziert: Immobile hat gerade den Elfmeter vergeben.© DeFodi
Das geht schief: Ciro Immobile verschießt den Strafstoß.© DeFodi
Ohne Worte.© DeFodi
Auch das läuft aus dem Ruder: Matthias Ginter will ein Tor verhindern - und lenkt die Kugel in die eigenen Maschen.© DeFodi
Matthias Ginter kann´s nicht fassen.© DeFodi
Roman Weidenfeller ist enttäuscht. Bei beiden Gegentoren war er machtlos.© DeFodi
Freundschaftliche Geste: Der Mainzer Trainer Kasper Hjulmand und Jürgen Klopp.© dpa
Julian Baumgartlinger und Milos Jojic im Zweikampf.© dpa
Julian Baumgartlinger, dieses Mal gegen Kevin Großkreutz.© dpa
Adrian Ramos gegen Stefan Bell.© DeFodi
Campbell wirft sich in den Torschuss von Lukasz Piszczek.© DeFodi
Adrian Ramos, schwer konzentriert.© DeFodi
Campbell und Jara nehmen Lukasz Piszczek in die Zange.© DeFodi
Der Ex-Dortmunder Jonas Hofmann versucht hier, Milos Jojic zu entkommen.© DeFodi
Milos Jojic mit dem langen Bein gegen Jonas Hofmann.© DeFodi

Wirkte nach seinem fulminanten Auftritt gegen Arsenal etwas müde – spulte bis zur Pause dennoch über sechs Kilometer ab. Starker Pass auf Ramos (53.).

Ackerte richtig. Sein Kopfball (14.) muss sitzen, traf zudem den Pfosten (40.). Dann klärte Diaz seinen Schuss vor der Linie (53.).

Lesen Sie jetzt