Alle Fakten zum Revierderby: So könnte der BVB gegen Schalke spielen

Redakteur
Marco Reus und Raphael Guerreiro bejubeln einen Treffer gegen Schalke.
Raphael Guerreiro (r.) ist ein Derby-Spezialist, die persönliche Bilanz von BVB-Kapitän Marco Reus ist ausbaufähig. © imago / Team2
Lesezeit

Borussia Dortmund empfängt heute (15.30 Uhr, live bei Sky) den FC Schalke 04 im Signal Iduna Park. Wir liefern alle Fakten zum Revierderby:

BVB gegen Schalke – welche Spieler fallen aus?

BVB: Bynoe-Gittens (Schulter-Operation), Dahoud (Schulter-Operation), Haller (Tumorerkrankung), Kobel (Muskelfaserriss), Morey (Knie-Operation), Schulz (nicht berücksichtigt)

Schalke: Kaminski (Risswunde), Brunner (muskuläre Probleme)



BVB gegen Schalke – so könnten beide Teams starten:

BVB: Meyer – Süle, Hummels, Schlotterbeck – Meunier, Can, Bellingham, Guerreiro – Brandt, Malen, Reus

Schalke: Schwolow – Matriciani, van den Berg, Yoshida, Mohr – Krauß, Flick – Drexler, Bülter – Terodde, Polter



BVB gegen Schalke – das sagen die beiden Trainer:

Edin Terzic (BVB): „Wir freuen uns brutal. Seit über zwei Jahren gab es kein Derby mehr vor Zuschauern, erst durch Corona und dann dadurch, dass Schalke nicht in der Bundesliga vertreten war. Wir wissen, was es für eine Bedeutung hat und wir sind uns dieser Verantwortung bewusst. Wir wissen, dass wir dieses Spiel gewinnen müssen.“

Frank Kramer (Schalke): „Es ist entscheidend, dass wir fokussiert sind auf das Spiel und die Emotionen umwandeln in Energie. Wir werden alles brauchen: Leidenschaft, Leidensfähigkeit, Entschlossenheit. Und wir werden jeden Einzelnen brauchen.“

BVB gegen Schalke – die Fakten zum Spiel:

Die Daten zum Revierderby: Das Spiel zwischen BVB und S04 am Samstag ist das 99. beider Klubs in der Bundesliga. Die Bilanz spricht für die Dortmunder, die 36 Siege feierten, Königsblau jubelte 32 Mal (30 Remis). Die Königsblauen gewannen jedoch nur zwei der vergangenen 13 Vergleiche und blieben in den vergangenen vier Spielen gegen Dortmund ohne Tor. Vier Derbysiege in Serie gelangen den Borussen zuletzt in den 60er-Jahren. Und: In der Bundesliga-Historie endete keine andere Paarung so oft 0:0 wie Deutschlands größtes Derby (elfmal).

Nur ein Gegentor mit Hummels: Mats Hummels kommt in der Bundesliga auf bislang 422 Einsatzminuten. Dabei musste der BVB lediglich ein Gegentor hinnehmen, in den 118 Minuten ohne den Routinier waren es sechs. Und: Der 33-Jährige verlor keines seiner vergangenen 13 Bundesliga-Spiele gegen den S04 (zehn Siege, drei Remis).


Offensiv auf Augenhöhe: Gegen Bochum erzielte Schalke erstmals in dieser Bundesliga-Saison drei Tore in einer Partie, insgesamt kommen die Königsblauen damit nun auf 8 Treffer – die hat auch der BVB auf dem Konto (die schwächste Ausbeute zu diesem Zeitpunkt seit elf Jahren).

Standardspezialisten: Schalke erzielte in dieser Saison schon vier Tore nach Standards. Der BVB ist hingegen noch ohne Treffer nach einem ruhenden Ball.


Es wird mal wieder Zeit: Marco Reus, der vor seinem 250. Bundesliga-Spiel für Dortmund steht, spielte mit dem BVB elfmal gegen Schalke, erzielte dabei aber nur ein Tor – und das liegt schon mehr als sieben Jahre zurück. Ganz anders liest sich die Bilanz von Raphael Guerreiro: Der Portugiese erzielte in seinen neun Derbys gegen Schalke vier Tore – in seiner Bundesliga-Karriere traf er gegen keinen anderen Verein häufiger.