Arsenal fit für BVB-Spiel

Champions League

Genau wie Borussia Dortmund geht auch Champions-League-Gegner FC Arsenal mit großem Selbstbewusstsein in das Gruppenduell mit dem deutschen Fußball-Meister am 23. November.

LONDON

von Von dpa

, 19.11.2011, 20:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arsenals Torgarantie: Robin Van Persie.

Arsenals Torgarantie: Robin Van Persie.

Überragender Mann bei den Londonern war der Niederländer Robin van Persie. Der Arsenal-Kapitän sicherte den hochverdienten Auswärtserfolg mit zwei Treffern zum 1:1 (26.) und 1:2 (59.). Damit verbesserte "RvP" sein Torkonto auf 31 Treffer im Jahr 2011. "Robin van Persie ist außergewöhnlich, das weiß jeder im Verein", sagte Arsenals Coach Arsene Wenger. "Als Team haben wir heute große mentale Stärke bewiesen." Dem 1:0 der "Canaries" durch Steve Morison (16.) ging ein Patzer des deutschen Fußball-Nationalspielers Per Mertesacker voraus. An der Tabellenspitze bleibt Manchester City auch nach dem zwölften Spieltag mit 34 Punkten und fünf Zählern vor dem Stadtrivalen United klar vorn. Der Champions-League-Gruppengegner von Bayern München hielt den Tabellendritten Newcastle United mit 3:1 (2:0) auf Abstand. Die "Sky Blues" gewannen verdient. Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko kam bei City nicht zum Einsatz. «Wir haben gegen einen bärenstarken Gegner, der keine Fehler gemacht hat, zu tief gestanden», analysierte Newcastles Trainer Alan Pardew.

Neben City gab sich auch Manchester United keine Blöße. Die "Red Devils" lösten ihre Pflichtaufgabe bei Liga-Neuling Swansea City mit einem 1:0 (1:0). Der Mexikaner Javier Hernandez (11.) entschied mit seinem Tor das erste Duell dieser beiden Teams seit 28 Jahren.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt