Bakalorz steht Schneider wieder zur Verfügung

BVB II-Trio verletzt

Daniel Ginczek - verletzt. Marcel Kandziora - verletzt. Lasse Sobiech - verletzt. Und am Samstag (14 Uhr, Rote Erde) steigt das kleine Borussen-Derby zwischen dem BVB II und Mönchengladbach II.

DORTMUND

von Von Harald Gehring

, 29.11.2010, 22:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmunds Dauerläufer Marvin Bakalorz (M.) hat seine Gelbsperre abgesessen.

Dortmunds Dauerläufer Marvin Bakalorz (M.) hat seine Gelbsperre abgesessen.

„Das gilt übrigens auch für Daniel Ginczek“, sagt BVB II-Trainer Theo Schneider, der hofft, dass Kandziora vielleicht im Dezember noch einmal aufläuft. Trübe Stimmung lässt Dortmunds Coach dennoch nicht aufkommen. „Wir sind immer noch in der Lage“, betont Schneider, „eine starke und konkurrenzfähige Mannschaft aufzubieten. Spieler wie Sevdail Selmani oder Jörn Neumeister und Mehmet Boztepe haben ihre Aufgaben in Elversberg gut gelöst.“   Und Schneider kalkuliert weiter: „Marvin Bakalorz hat seine Gelb-Sperre abgebrummt, er ist wieder dabei. Lasse Sobiech will nach seiner leichten Gehirnerschütterung am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Vielleicht klappt es bis zum Spiel am Samstag.“

Aller Voraussicht nach erhält auch Yasin Öztekin, dem zwischenzeitlich eine Denkpause verordnet wurde, wieder eine Möglichkeit, sein fußballerisches Können zu zeigen. „Fügt sich alles wie geplant, sieht es personell gar nicht so schlecht aus“, sagt Schneider. Als Tabellenfünfter blickt der BVB durchaus noch nach „oben“, dorthin, wo aktuell die Preußen aus Münster an der Spitze marschieren. „Wir bauen keine Luftschlösser. Aber der Spitzenkampf ist noch lange nicht entschieden. Da kann viel passieren. Wir müssen unsere Aufgaben lösen, mehr Konstanz auf hohem Leistungsniveau zeigen, dann wird man sehen“, sagt Theo Schneider. Und das klingt wie eine Herausforderung an die Topteams aus Münster und Mönchengladbach.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt