Bartra verschuldet Gegentor - Dembele dreht erneut auf

BVB-Einzelkritik

Auch im letzten Spiel des Kalenderjahres 2016 geriet der BVB erneut in Rückstand. Das 0:1 gegen den FC Augsburg war der siebte Fehlstart in Serie. Nach der Pause allerdings steigerten sich die Dortmunder - auch weil die Abwehr nun stabiler stand. Die Einzelkritik.

DORTMUND

, 20.12.2016, 22:51 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bartra verschuldet Gegentor - Dembele dreht erneut auf

Dong Won Ji (l.) erzielt den Augsburger Führungstreffer.

Roman Weidenfeller: Erneut spielte der BVB-Keeper nicht zu Null. Und erneut war er daran nicht ganz unbeteiligt, weil er bei Dong Won Jis Schuss den Ball nicht entscheidend abwehren konnte und Ji so den erfolgreichen Nachschuss ermöglichte (33.) Auch kurz vor Schluss patzte er. Note: 4,5

Matthias Ginter: Gemessen an seinen Nebenleuten Marc Bartra und Mikel Merino war der Innenverteidiger der mit Abstand stabilste Akteur der defensiven Dreierkette. Auch an seinem Einsatzwillen gab es erneut nichts auszusetzen. Note: 3,0

Marc Bartra: Der Katalane beendete eine unglückliche Hinrunde mit einer unglücklichen Hälfte gegen Augsburg, dann nahm ihn Thomas Tuchel vom Feld - und das lag längst nicht nur an seinem doppelten Patzer beim 0:1 (33.). Ballverluste, verlorene Zweikämpfe, Fehlpässe - alles das sah man in einer Häufigkeit, die eine Auswechslung nötig machten. Note: 5,0

Mikel Merino: Etwas überraschend kam der junge Spanier aufgrund der prekären Personallage in der Defensive zu seinem zweiten Saisoneinsatz. Anders als bei seinem ersten Spiel (gegen Hertha BSC) begann er diesmal souverän, baute anschließend aber immer wieder Fehler ein. Dass er ein Talent ist, sah man trotzdem. Note: 4,0

Julian Weigl: Seine vorzeitige Vertragsverlängerung ließ die BVB-Fans bereits vor dem Anpfiff jubeln. Danach hatten sie auch zumindest eine Hälfte lang keine Gelegenheit mehr dazu. An Weigl lag das nur zum Teil, in einem abermals neuen System versuchte er in den ersten 25 Minuten, Struktur hereinzubringen. Leicht wurde es ihm nicht gemacht. später um Klarheit bemüht - und immer wieder mit guten Eröffnungen, etwa vor dem 1:1 (47.). Note: 3,0

Christian Pulisic: Der gerade dem Teenager-Alter entwachsene Flügelspieler gilt als größtes Offensivtalent der USA. Thomas Tuchel scheint in ihm allerdings auch einen Verteidiger ausgemacht zu haben. Zum zweiten Mal in Serie war er hinten rechts gefordert. Die offensivere Rolle ab der 25. Minute stand ihm etwas besser. Insgesamt aber eher unauffällig. Note: 4,5

Ousmane Dembele: Obwohl er aus Sinsheim eine regelrechte Ganzkörperprellung mitgebracht hatte, lief der Franzose gegen Augsburg auf - und war erneut der mit Abstand beste Akteur in der Dortmunder Offensive. Als nahezu einziger schaffte er es, auch mal Lücken in die Augsburger Defensive zu reißen. Fast logisch war es daher, als er zum 1:1 traf (47.). Er bezahlte seine starke Leistung - man ahnt es - mit neuen blauen Flecken. Note: 2,0

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 16. Spieltag: BVB - FC Augsburg 1:1 (0:1)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.
20.12.2016
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg.© Foto: dpa

Mario Götze: 15 Spieltage hatte er auf sein erstes Bundesliga-Tor in seiner zweiten BVB-Zeit warten müssen, einen Spieltag später wäre es fast schon wieder so weit gewesen: Sein guter Schuss traf in der neunten Minute allerdings nur den Pfosten. So gefährlich wurde er danach nicht mehr, dennoch ordentlich. Note: 3,0

Marcel Schmelzer: In der ersten Hälfte der ersten Hälfte kam unweigerlich die Frage auf, ob der BVB-Kapitän eigentlich noch dein Linksverteidiger ist oder doch ein Linksaußen. Er begann erneut sehr offensiv und rückte erst nach der Systemumstellung zurück. Seine Flanke auf Aubameyang (41.) zählte zu den besten Momenten eines zähen Dortmunder Spiels vor dem Wechsel. Note: 3,0

Shinji Kagawa: Als freier Radikaler in der Dortmunder Offensive sollte er die BVB-Angriffe für Augsburg schwer entschlüsselbar machen. So richtig gelingen wollte ihm das nicht, weil auch er und seine Mitspieler nicht so recht zu wissen schienen, was er als nächstes machen würde. Einmal kam er trotzdem zum Abschluss, machte aber viel zu wenig aus der guten Schusschance (30.). In der zweiten Hälfte insgesamt etwas besser - und mit der starken Vorarbeit zum 1:1 (47.). Aber auch erneut mit einem schwachen Abschluss (59.). Note: 4,0

Jetzt lesen

Pierre-Emerick Aubameyang: Der Gabuner ist als Phänomen bekannt. Man sieht ihn oft minutenlang nicht, teilweise sogar ein ganzes Spiel lang nicht - und doch macht er am Ende seine Tore. Das war auch fast gegen Augsburg wieder so, doch sein Kopfball nach Schmelzers Flanke ging knapp daneben (41.). Nach der Pause versuchte er es dann häufiger, etwa per Seitfallzieher (50.). Note: 4,0

Sven Bender (ab 46.): Dass er zur zweiten Hälfte ins Spiel kam, war folgerichtig, denn die BVB-Defensive benötigte dringend Stabilität und Ordnung. Note: 3,0

Lesen Sie jetzt