Die Hürde Arminia Bielefeld hat der BVB souverän übersprungen. © dpa
Meinung

Bemerkenswerter Fortschritt: Zeit der BVB-Gastgeschenke scheint beendet

Im tristen Fußball-Herbst liefert Borussia Dortmund bei hoher Belastung solide Arbeit ab. Immer häufiger steht beim BVB hinten die Null - das ist ein bemerkenswerter Fortschritt.

Roman Bürki konnte einem leidtun. Schon früh im Spiel bei Arminia Bielefeld dürfte ihn die Vorahnung ereilt haben, dass es lange 90 Minuten werden könnten ohne wirkliche Beschäftigung und bei zunehmend empfindlichen Temperaturen. Und tatsächlich kam es so, für Bürki war es die Wiederholung der 90 Minuten vom Mitwoch gegen Zenit St. Petersburg. Auch da hatten seine Vorderleute alles weggeräumt, was an Arbeit hätte auf ihn zurollen können.

Keine andere Bundesliga-Mannschaft steht so stabil wie der BVB

Borussia Dortmund tritt immer öfter sehr effektiv auf

Im ersten Saisondrittel zählen für den BVB allein die nackten Resultate

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.