Bender bricht sich gegen Neapel die Nase - und spielt durch

Gesichtsverletzung

BVB-Sechser Sven Bender hat sich im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel die Nase gebrochen. Die Verletzung zog er sich bereits in der Anfangsphase zu - spielte aber trotzdem die 90 Minuten durch. Der 24-Jährige musste mehrfach sein blutbeflecktes Trikot wechseln.

DORTMUND

von Von Florian Groeger und dpa

, 26.11.2013, 23:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sven Bender hat sich im Spiel gegen den SSC Neapel die Nase gebrochen.

Sven Bender hat sich im Spiel gegen den SSC Neapel die Nase gebrochen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 5. Spieltag: BVB - SSC Neapel 3:1 (1:0)

Beim wankenden BVB lebt die Hoffnung wieder: Nach zuletzt drei Pflichtspielpleiten in Serie wahrte Borussia Dortmund durch das 3:1 (1:0) gegen den SSC Neapel die Chance auf den Achtelfinaleinzug in der Champions League.
26.11.2013
/
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Roman Weidenfeller jubelt nach dem Treffer zum 3:1.© Foto: DeFodi
Filigran: Henrikh Mkhitaryan (r.), hier gegen Valon Behrami.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung: Pierre-Emerick Aubameyang (l.).© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (l.) setzt sich gegen Raul Albiol durch.© Foto: DeFodi
BVB-Kapitän Sebastian Kehl (r.) stand nach mehreren Wochen Verletzungspause wieder in der Startelf.© Foto: DeFodi
Nuri Sahin (l.) ist vor Goran Pandev am Ball.© Foto: DeFodi
BVB-Trainer Jürgen Klopp jubelt über das 1:0.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (r.) ist schneller als Pablo Armero.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (M.) erzielt das 2:0.© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski (l.) verliert den Zweikampf gegen Christian Maggio.© Foto: dpa
Federico Fernandez (2.v.l.) sieht nach seinem Foul im Strafraum an Robert Lewandowski die Gelbe Karte.© Foto: dpa
Sokratis (M.) fliegt am Ball vorbei.© Foto: dpa
Marco Reus (l.) behauptet den Ball gegen Valon Behrami.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp (M.) bejubelt den Treffer zum 2:0.© Foto: DeFodi
Kevin Großkreutz (hinten) im Duell mit Dries Mertens.© Foto: dpa
Bissiges Duell zwischen Jakub Blaszczykowski (r.) und Dries Mertens.© Foto: dpa
Marco Reus bejubelt sein Tor zum 1:0.© Foto: dpa
Trainer unter sich: Jürgen Klopp (r.) und Rafael Benitez.© Foto: dpa
Im Gesicht lädiert: Sven Bender.© Foto: dpa
Marco Reus (M.) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Sebastian Kehl (l.) und Jakub Blaszczykowski.© Foto: dpa
Marco Reus (r.) verwandelt den Elfmeter zum 1:0.© Foto: dpa
Die BVB-Startelf gegen Neapel.© Foto: dpa
Schlagworte

Klopp geht aber davon aus, dass Bender auch am Samstag in der Bundesliga beim FSV Mainz 05 spielen kann. Er habe ja Erfahrung mit Gesichtsmasken.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 5. Spieltag: BVB - SSC Neapel 3:1 (1:0)

Beim wankenden BVB lebt die Hoffnung wieder: Nach zuletzt drei Pflichtspielpleiten in Serie wahrte Borussia Dortmund durch das 3:1 (1:0) gegen den SSC Neapel die Chance auf den Achtelfinaleinzug in der Champions League.
26.11.2013
/
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Roman Weidenfeller jubelt nach dem Treffer zum 3:1.© Foto: DeFodi
Filigran: Henrikh Mkhitaryan (r.), hier gegen Valon Behrami.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski jubelt nach dem Tor zum 2:0.© Foto: DeFodi
Sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung: Pierre-Emerick Aubameyang (l.).© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (l.) setzt sich gegen Raul Albiol durch.© Foto: DeFodi
BVB-Kapitän Sebastian Kehl (r.) stand nach mehreren Wochen Verletzungspause wieder in der Startelf.© Foto: DeFodi
Nuri Sahin (l.) ist vor Goran Pandev am Ball.© Foto: DeFodi
BVB-Trainer Jürgen Klopp jubelt über das 1:0.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (r.) ist schneller als Pablo Armero.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (M.) erzielt das 2:0.© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski (l.) verliert den Zweikampf gegen Christian Maggio.© Foto: dpa
Federico Fernandez (2.v.l.) sieht nach seinem Foul im Strafraum an Robert Lewandowski die Gelbe Karte.© Foto: dpa
Sokratis (M.) fliegt am Ball vorbei.© Foto: dpa
Marco Reus (l.) behauptet den Ball gegen Valon Behrami.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp (M.) bejubelt den Treffer zum 2:0.© Foto: DeFodi
Kevin Großkreutz (hinten) im Duell mit Dries Mertens.© Foto: dpa
Bissiges Duell zwischen Jakub Blaszczykowski (r.) und Dries Mertens.© Foto: dpa
Marco Reus bejubelt sein Tor zum 1:0.© Foto: dpa
Trainer unter sich: Jürgen Klopp (r.) und Rafael Benitez.© Foto: dpa
Im Gesicht lädiert: Sven Bender.© Foto: dpa
Marco Reus (M.) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Sebastian Kehl (l.) und Jakub Blaszczykowski.© Foto: dpa
Marco Reus (r.) verwandelt den Elfmeter zum 1:0.© Foto: dpa
Die BVB-Startelf gegen Neapel.© Foto: dpa
Schlagworte

"Da kann man nur jeden Tag den Hut ziehen. Manni ist kämpferisch ein Vorbild für uns alle", sagte Mannschaftskollege Nuri Sahin. Torhüter Roman Weidenfeller: "Sven ist auch mit der kaputten Nase in die Kopfballduelle gegangen. Er ist ein absoluter Ausnahmeprofi."Bender erwischte es gegen Neapel nicht zum ersten Mal: Beim Champions-League-Spiel in London im November 2012 zog sich der defensive Mittelfeldspieler einen doppelten Kieferbruch zu.  

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt