Bosse untersagen Sokratis-Wechsel nach Wolfsburg

BVB-Innenverteidiger

BVB-Innenverteidiger Sokratis wird auch in der nächsten Saison das Trikot von Borussia Dortmund tragen. Wie der "Kicker" am Montag berichtet, haben die BVB-Bosse einen möglichen Wechsel des Griechen nach Wolfsburg untersagt.

DORTMUND

, 08.06.2015, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bosse untersagen Sokratis-Wechsel nach Wolfsburg

Der Wechsel von Sokratis zum VfL Wolfsburg ist vom Tisch.

In den letzten Spielen der vergangenen Saison unter BVB-Trainer Jürgen Klopp musste Sokratis meist auf der Bank Platz nehmen und kam über die Rolle des Zuschauers nicht mehr hinaus. In den vergangenen Tagen war er dadurch in das Visier das VfL Wolfsburg geraten, allerdings reagierten die BVB-Bosse schnell und legten gegen den Wechsel des Griechen ihr Veto ein. Laut des Kickers kommt hinzu, dass "der Grieche bei Tuchel eine sehr viel höhere Wertschätzung genießt als unter Klopp".

"Sokratis ein sehr guter Spieler"

Auch Klaus Allofs, Sportdirektor der Wolfsburger, nahm in der Montagsausgabe zu einem Interesse des Werksklubs Stellung: "Sokratis ist ein sehr guter Spieler. Daher hätte es mich sehr gewundert, wenn die Borussia ihn auf die Liste der abzugeben Spieler gesetzt hätte." 

Auch das Trainerteam von Neu-Coach Thomas Tuchel nimmt immer weitere Formen an. Neben seinem Assistenten Arno Michels und Video-Analyst Benjamin Weber übernimmt Rainer Schrey die Fitness-Abteilung der Borussen. Dr. Andreas Schlumberger wird damit zum 30. Juni freigestellt. 

Lesen Sie jetzt