Jude Bellingham, mit Erling Haaland, tauchte am Dienstag auf einem Dortmunder Amateurfußballplatz auf © dpa
Borussia Dortmund

Botschafter Jude Bellingham dreht auf einem Dortmunder Amateurfußballplatz Werbekampagne

Borussia Dortmunds Shootingstar Jude Bellingham (18) tauchte am Dienstag auf einem Dortmunder Amateurfußballplatz auf. Mit dabei eine große Crew, die Bilder für eine Werbekampagne drehte und fotografierte.

Im Aplerbecker Waldstadion ist normalerweise der Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund zu Hause. Dortmunds Vorzeigeklub unter all den Amateurvereinen der Stadt. Am Dienstag bekam der Klub prominenten Besuch: der 18-jährige Engländer Jude Bellingham war vor Ort. Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler, der durch seine Leistungen und sein Auftreten längst Fanliebling geworden ist.

Auf dem Platz gehört er seit Saisonbeginn konstant zu Dortmunds Besten. Auch außerhalb des Sportlichen sammelt er massiv Sympathiepunkte. Er nimmt sich nach den Partien Zeit, um mit den Fans zu kommunizieren, ihnen sein Trikot persönlich zu überreichen. Für einen Lacher sorgte er in der Partie gegen Bayer Leverkusen, als er einen von den Bayer-Fans geworfenen Bierbecher fing, einen Schluck trank, um ihn dann wieder direkt auszuspucken. Bier wäre nicht seins, sagte er später.

Potenzielle Werbepartner sind längt auf ihn aufmerksam geworden. So ist er offizieller Botschafter von EA Sports, Hersteller des Fußballspiels FIFA. Und zu diesen Zwecken war er am Dienstag in Aplerbeck. Hier wurden Aufnahmen gemacht, um die neue Ausgabe FIFA 22, die am 27. September mit einer Ultimate-Edition auf dem Markt kommt, zu bewerben. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage. Die Werbung wird im Oktober auf allen Social-Media-Kanälen zu sehen sein. In den Sprachen Englisch und Deutsch.

Für die Aufnahmen wurde das Waldstadion von der anwesenden Crew, die mit sechs Bullis angereist war und einen eigenen Caterer dabei hatte, komplett abgesperrt. Aplerbecks Vorsitzender Michael Linke durfte dagegen mit auf der Anlage sein. „Die haben Bilder auf dem Rasen, in unserem Vereinsheim und im anliegenden Schwerter Wald gemacht“, erklärt Linke.

Er hatte in der vergangenen Woche die Anfrage einer Werbeagentur erhalten, ob die Aufnahmen im Waldstadion gemacht werden dürften. „Wir hatten natürlich nichts dagegen. Es ist auch alles unproblematisch und sympathisch abgelaufen“, erklärt er. Man habe ja nicht alle Tage einen BVB-Spieler wie Bellingham auf der Anlage und eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten.

Der englische Nationalspieler hatte sich für die Aufnahme in seine Haare die Zahl 99 rasieren lassen. Das ist der Höchstwert, der für die Fähigkeiten eines Profis von EA Sports für die Fußballsimulation vergeben wird. Davon ist Bellingham aber noch weit entfernt. Aktuell rangiert sein Wert bei 79, ist im Vergleich zur letzten Bewertung aber um 10 Punkte gestiegen. Den höchsten Wert trägt Lionel Messi mit 93. Beim BVB liegt Erling Haaland mit 88 an der Spitze.

Und wer bekleidet das Cover der neuesten Ausgabe FIFA 22? Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain. Vielleicht ist ja irgendwann mal Bellingham auf dem Cover zu sehen.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
T. Schulzke

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.