Boztepe verlängert Vertrag - Omerbegovic wechselt nach Elversberg

BVB II

DORTMUND Die Serie beeindruckt: Seit 15 Punktspielen der Regionalliga West ist der 1. FC Köln II unbesiegt und kletterte auf den dritten Tabellenplatz, sechs Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund.

von Von Harald Gehring

, 04.05.2009, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Großkreutz (r.) ist wieder einsatzbereit.

Marcel Großkreutz (r.) ist wieder einsatzbereit.

Um so wichtiger sind die personellen Fragen, die nach dem Derby-Sieg über Bochum beantwortet werden müssen. Erster Punkt ist dabei, den Ausfall von Sebastian Tyrala (Sperre nach fünfter Gelber Karte) zu kompensieren. Dabei bieten sich mehrere Möglichkeiten an. Leise Hoffnungen bestehen natürlich, dass Innenverteidiger Uwe Hünemeier die „Freigabe“ durch Cheftrainer Jürgen Klopp erhält und zurück ins Regionalliga-Team käme. Das würde für zusätzliche Sicherheit sorgen. Echte Alternativen sind zudem Marcel Großkreutz und Marcus Piossek für die Defensive. Sollte das Team offensiver ausgerichtet werden, sind Mehmet Boztepe und Michael Oscislawski erste Kandidaten.

Die Aussichten auf den Einzug in die 3. Liga prägen die Personalgespräche, die der BVB mit den einzelnen Spielern, deren Verträge auslaufen, führt. Dabei wird immer deutlicher, dass viele Borussen Schwarzgelb gar nicht verlassen wollen. Mehmet Boztepe hat bereits eine Entscheidung gefällt. Er unterschrieb einen weiteren Ein-Jahres-Vertrag für die kommende Saison. Denis Omerbegovic verlässt dagegen den BVB, er wechselt zum SV Elversberg. Wie schon berichtet, neigen auch Uwe Hünemeier und Damir Vrancic im Fall des Aufstiegs dazu, weiter für die Borussen zu spielen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt