Brisantes Wiedersehen: Peter Bosz liegt mit Leverkusen vor dem BVB

rn09 Fakten

Brisantes Wiedersehen: Der BVB trifft auf Bayer Leverkusen mit Ex-Coach Peter Bosz. Als Trainer der Werkself sammelte der Niederländer mehr Punkte als die Schwarzgelben. Die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 14.09.2019, 10:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Ein Déjà-vu für den BVB: Wie in der Bundesliga-Saison 2018/19 kassierte der BVB auch in dieser Spielzeit die erste Niederlage bei einem Aufsteiger. Vergangene Saison dauerte dies allerdings deutlich länger, da setzte es die erste Pleite erst am 16. Spieltag in Düsseldorf (1:2). Außerdem patzten die Borussen in weiteren Auswärtsspielen gegen die „Kleinen“ (1:2 in Augsburg, jeweils 0:0 in Nürnberg und Hannover).


02.) Die echten Prüfungen kommen erst: Der BVB startete gegen Augsburg (Platz 15 in der Vorsaison) und die Aufsteiger Köln und Union Berlin in die Saison. Die kommenden Gegner heißen dann Leverkusen, FC Barcelona (zu Hause in der Champions League) und Eintracht Frankfurt (das nächste Bundesliga-Auswärtsspiel), danach weiß man mehr ...


03.) Schlechteste Platzierung unter Favre: Die Dortmunder rutschten nach dem 1:3 in Berlin auf Rang fünf ab - unter Lucien Favre ist dies die schlechteste Platzierung. Zwei Bundesliga-Niederlagen in Serie gab es für den BVB unter dem Schweizer übrigens noch nicht ...

04.) Bayers Serie läuft: Bayer Leverkusen ist saisonübergreifend seit neun Bundesliga-Spielen ungeschlagen (sieben Siege, zwei Remis) - aktuell weisen nur die Bayern eine längere Erfolgsserie auf.


05.) Länderspielpause - für Dortmund kein Problem: In der Vorsaison gewann der BVB alle vier Bundesliga-Spiele nach einer Länderspielpause. Bayer Leverkusen hatte hier dagegen eine negative Bilanz (ein Sieg, ein Remis, zwei Niederlagen).


06.) Eine 1:0-Führung wäre schön: In allen drei Saisonspielen geriet der BVB mit 0:1 in Rückstand. Mit einer solchen Serie in eine Spielzeit gestartet sind die Dortmunder zuletzt vor 36 Jahren.


07.) Bosz liegt vor dem BVB: Peter Bosz sammelte mit Bayer in 20 Bundesliga-Partien 41 Punkte, in der Jahrestabelle 2019 stehen die Rheinländer damit vor dem BVB (in diesem Zeitraum 40 Zähler). Leverkusen schoss hier auch mehr Tore (49) als die Borussen (46) und kassierte weniger Gegentore (26 gegenüber 31).

Brisantes Wiedersehen: Peter Bosz liegt mit Leverkusen vor dem BVB

Peter Bosz wurde beim BVB nach nur sechs Monaten entlassen. © dpa

08.) Prügel für Bayer: In den vergangenen fünf Duellen zwischen dem BVB und Bayer fuhren die Dortmunder 13 der möglichen 15 Punkte ein, dabei schossen die Schwarzgelben satte 18 Treffer. Zuletzt gab es für die Borussia sogar 3 Siege in Serie gegen die Werkself - vier hintereinander schafften die Dortmunder gegen Leverkusen noch nie.


09.) Dortmund ist Ballbesitzmeister: Der BVB hatte in dieser Spielzeit bislang 70 Prozent Spielanteile. Das ist Ligaspitze. Auf Platz zwei folgt Bayer Leverkusen (67 Prozent), dahinter die Bayern (64). Dortmund und Leverkusen stehen in dieser Saison sogar minimal höher - der durchschnittliche Abstand zwischen dem letzten Verteidiger und der Torauslinie beträgt 40,4 bzw. 39,7 Meter - als der Rekordmeister (39,6 Meter). Das macht anfällig für schnelle Gegenangriffe …

Jubiläum: Mahmoud Dahoud (100. Bundesliga-Spiel), Jadon Sancho (50. Bundesliga-Spiel)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt