Bürki in Normalform - Weigl patzt vor den Gegentoren

BVB-Einzelkritik

Schwach gespielt, verdient verloren - so lässt sich die Niederlage des BVB am Samstag in Leverkusen kurz und prägnant zusammenfassen. Einzig Torhüter Roman Bürki präsentierte sich in Normalform. Hier lesen Sie die ausführliche Bewertung der Dortmunder Profis.

LEVERKUSEN

, 01.10.2016, 21:58 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bürki in Normalform - Weigl patzt vor den Gegentoren

Bei den beiden Gegentoren machtlos: BVB-Torhüter Roman Bürki (r.).

Roman Bürki: Das Spiel dauert keine neun Minuten, da musste der Schweizer zum ersten Mal sein ganzes Können zeigen. Nach Chicharitos Kopfball tauchte er klasse ab - zögerte das 0:1 damit aber nur heraus. Denn das fiel eine Minute später nach der fälligen Ecke durch Mehmedi. Bürki war chancenlos gegen seinen Landsmann. Anschließend kaum beschäftigt bis zum zweiten Bayer-Tor, das durch ihn nicht zu verhindern war (79.). Verhinderte dann noch das drittes Gegentor. Note: 2,0

Lukasz Piszczek: Es grenzte an ein kleines Wunder, dass der Rechtsverteidiger auch nach dem Seitenwechsel noch auf dem Platz stand, denn wirklich etwas klappen wollte dem Polen diesmal nicht. Allein neun Fehlpässe schlug er vor der Pause, zwei davon wurden richtig gefährlich. Nach vorne war er zudem überhaupt kein Faktor im Spiel des BVB, daran änderte sich auch nach der Pause nichts. Note: 5,0

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 6. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen - BVB 2:0 (1:0)

Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.
01.10.2016
/
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Fußball: Bundesliga, Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund, 6. Spieltag am 01.10.2016 in der BayArena, Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) Leverkusens Javier Hernandez liegt auf dem Rasen. Foto: Federico Gambarini/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund.© Foto: imago

Sokratis: Die stärkste Szene des Dortmunder Abwehrchefs, der diesmal die Kapitänsbinde tragen durfte, hatte er vor der Pause im Leverkusener Strafraum. Nach einer Hereingabe hob er so hoch und theatralisch ab, dass es dafür im Kunstturnen die Höchstpunktzahl gegeben hätte. In seinem Kerngebiet meist aufmerksam, aber nicht fehlerfrei. Was auch seine schwache Zweikampfquote belegte. Note: 4,0

Matthias Ginter: Nur 20 Prozent gewonnene Zweikämpfe verzeichnete der Innenverteidiger vor der Pause, hinzu kamen neun Fehlpässe. Dennoch spielte er nicht durchgehend schwach, vereinzelt blitzte sein Können durch starke Antizipationen oder in wichtigen Duellen auf. So verhinderte er, dass Bayer frühzeitig ein zweiter Treffer gelang. Bei Chicharitos 2:0 kam er dann einen Tick zu spät (79.). Note: 4,0

Julian Weigl: Der Shootingstar der Vorsaison leidet ein wenig darunter, dass ihn die Gegner der Borussia als Schlüsselspieler ausgemacht haben. Wie schon gegen Leipzig, Freiburg und Madrid nahm ihn auch Leverkusen in Sonderbewachung, so dass er auf verhältnismäßig wenige Ballkontakte kam. Die Folge: Dortmunds Aufbauspiel lahmte. Beim 0:1 patzte Weigl zudem, als er vor dem Kopfball von Mehmedi den Stand verlor (10.). Vor dem 0:2 ließ er zu leicht Calhanoglu ziehen (79.). Note: 5,0

Raphael Guerreiro: Der Portugiese ist auf dem besten Wege, in Rekordzeit zum Liebling von BVB-Coach Thomas Tuchel aufzusteigen. Das Spiel in Leverkusen aber dürfte diesen Trend geringfügig verlangsamt haben. Er begann im zentralen Mittelfeld, musste dann zurück auf die Linksverteidiger-Position, um dann nach der Pause wieder nach vorne zu rücken. Auf keiner der drei Positionen überzeugte er vollends. Das kannte man von ihm schon viel besser. Note: 4,5

Christian Pulisic: Der US-Amerikaner durfte diesmal auf dem rechten Flügel starten, vom Spiel seiner Elf aber war er weitgehend abgeschnitten. Zwar waren seine Pass- und Zweikampfwerte ordentlich, aber er hatte in Hälfte eins insgesamt viel zu wenige Szenen, in denen er auf sich aufmerksam machen konnte. Sein Arbeitstag war in der Halbzeit beendet. Note: 5,0

Sebastian Rode: Eigentlich sind Spiele wie solche gegen die körperlich starken Leverkusener genau das Ding des Neuzugangs vom FC Bayern. Doch der „Giftzwerg“, wie ihn Matthias Sammer einmal nannte, fand sich nicht sonderlich gut zurecht. Zwar lief er in der ersten Hälfte mit Abstand die meisten Meter seiner Elf und sprintete auch auffallend viel, doch das war zumindest teilweise ein Resultat seiner unklaren Positionierung. Achter? Sechser? Er schien es nicht so genau zu wissen und fehlte deshalb manchmal dort, wo er wichtig gewesen wäre. Note: 4,5

Jetzt lesen

Gonzalo Castro: Zum ersten Mal kehrte der frühere Leverkusener an seine alte Wirkungsstätte zurück - und wurde ausgepfiffen. Ob es die Pfiffe waren, die ihn so aus dem Tritt brachten oder das frühe Ziehen im Adduktorenbereich? Der bislang konstanteste Dortmunder erwischte einen schwachen Tag und blieb zur Pause angeschlagen in der Kabine. Seine Arbeitsbilanz: nur 26 Ballkontakte und neun angekommene Pässe. Er weiß selbst, dass er das viel besser kann. Note: 5,0

Ousmane Dembele: Es gibt schönere Jobs als gegen einen defensiv ebenso erfahrenen wie souveränen Lars Bender zu spielen - und das bekam Dembele am Samstag zu spüren. Der junge Franzose leistete sich viele Ballverluste, weil er es häufig lieber kompliziert als einfach machte. Trotzdem kam er gelegentlich in Abschlusssituationen, vergab diese aber teils haarsträubend. Dennoch ein Aktivposten, weil er es zumindest immer wieder versuchte. Note: 4,5

Pierre-Emerick Aubameyang: Der Toptorjäger des BVB litt am meisten darunter, dass seine Elf lange Zeit keinen vernünftigen Spielaufbau auf den Platz bringen konnte. Nur 16 Mal kam er vor der Pause an den Ball, wenn er die langen Bälle seiner Hinterleute ersprinten konnte. Wie gefährlich er dennoch ist, bewies er in der 73. Minute, als er sowohl Tah als auch Toprak abschüttelte und dann mit Pech an Leno hängenblieb. Auch in der 84. und 87. Minute fehlte ihm das nötige Glück. Note: 4,0

Emre Mor: Gegen Real hatte die Einwechslung des jungen Türken für Belebung gesorgt, das Gleiche erhoffte sich Tuchel diesmal. Doch Mor reihte sich in den schwachen Auftritt seiner Kollegen ein und fiel nur selten positiv auf. Auch er verlor viel zu oft den Ball. Note: 4,5

 

Marcel Schmelzer: Der Linksverteidiger sollte eigentlich geschont werden, doch da Guerreiro in der zweiten Hälfte im Mittelfeld benötigt wurde, musste der Kapitän doch ran. In seiner besten Szene klärten Tah und Leno seine Flanke vor Aubameyang. Insgesamt ein ordentlicher Auftritt. Note: 3,5

Lesen Sie jetzt