Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Burak Camoglu wechselt zum Karlsruher SC

BVB-II-Rechtsverteidiger

Burak Camoglu wechselt vom Fußball-Regionalligisten BVB II zum Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC in die 3. Liga. Das gab der Traditionsverein aus Baden am Donnerstag auf seiner Internetseite bekannt. Camoglu unterschreibt einen Dreijahresvertrag beim KSC und kostet keine Ablöse.

DORTMUND

, 08.06.2017 / Lesedauer: 2 min
Burak Camoglu wechselt zum Karlsruher SC

Burak Camoglu verlässt die Borussia und schließt sich dem Karlsruher SC an.

Camoglus Vertrag beim BVB läuft aus, es stand bereits länger fest, dass er im Sommer nach sechs Jahren in Schwarzgelb eine neue Herausforderung suchen würde. In Karlsruhe trifft der 20-jährige Rechtsverteidiger auf einen alten Bekannten. KSC-Trainer Marc-Patrick Meister arbeitete während seiner Zeit als BVB-Nachwuchstrainer bereits mit Camoglu zusammen.

? Der nächste Neuzugang ist fix: Burak #Camoglu kommt vom @BVB ? https://t.co/fqGcvUhgO4 Willkommen im Wildpark! #nurderkscpic.twitter.com/r2TEZdl8pC

— Karlsruher SC e.V. (@KarlsruherSC)

 „Die gemeinsame Zeit mit Marc-Patrick Meister ist mir in guter Erinnerung geblieben, zudem haben sich Oliver Kreuzer und er sehr um mich bemüht. Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim KSC und möchte mich im Profibereich weiterentwickeln“, sagte Camoglu.

In der vergangenen Saison stand der 20-fache Junioren-Nationalspieler der Türkei an allen 34 Spieltagen in der Startelf des BVB II. Dabei gelangen ihm fünf Torvorlagen.

Lesen Sie jetzt