BVB-Abwehrchef Hummels ist sofort hellwach - Sancho und Hakimi spielen Fehlpässe am laufenden Meter

rnEinzelkritik

Beim 0:0 des BVB im Revierderby bestätigt Mats Hummels seine starke Form. Die Offensive ist hingegen kaum existent. Sancho und Hakimi spielen Fehlpässe am laufenden Meter. Die Einzelkritik.

Gelsenkirchen

, 26.10.2019, 18:37 Uhr / Lesedauer: 2 min

Marwin Hitz: Stammtorhüter Roman Bürki fiel aus, wie schon jüngst in der Schlussphase gegen Gladbach. Hitz sah sich im Glück, als ein Sane-Kopfball an die Latte klatschte (29.). Musste ansonsten bis zur Pause nicht groß eingreifen. Note: 3,0


Lukasz Piszczek: Der Routinier spielte eine sehr unauffällige erste Halbzeit. Er fiel eigentlich nur einmal auf, als er einen Flankenball nach einem technischen Fehler weit übers Schalker Tor (41.) schlug. Auch im zweiten Durchgang beschränkte er sich darauf, über seine Abwehrseite nichts anbrennen zu lassen. Note: 4,0


Julian Weigl: Bekam viel zu tun in der Innenverteidigung neben Mats Hummels. Löste eine gefährliche Situation im BVB-Strafraum per sauberer Grätsche (12.). Weigl kassierte eine frühe Gelbe Karte nach hartem Foul (18.). Gute Zweikampfwerte, aber Tempo-Probleme gegen den flinken Matondo. Note: 3,5

BVB-Abwehrchef Hummels ist sofort hellwach - Sancho und Hakimi spielen Fehlpässe am laufenden Meter

© Deltatre

Mats Hummels: Bester Dortmunder im Derby. Antizipierte gut, zeigte sich vom Anpfiff an hellwach. Aber ein Missverständnis mit Weigl wenige Meter vor dem Borussen-Tor führte fast zum 1:0 für Schalke (33.). Eröffnete das Spiel von hinten heraus mehrfach gut, in Duellen meistens klarer Sieger. Note: 2,0


Raphael Guerreiro: Als Linksverteidiger defensiv stark gefordert, vor allem von Schalkes Caligiuri. Viele Ballkontakte, Aktivposten, löste etliche Drucksituationen technisch klug, auch wenn ihm längst nicht alles gelang. Rettete kurz nach dem Wechsel auf der Torlinie (47.). Sorgte bei einigen Vorstößen des BVB für die einleitenden Pässe. Note: 3,0


Thomas Delaney: Ging beherzt in etliche Zweikämpfe, ackerte. Zeigte sein Kämpferherz. Ließ sich von Oczipka am eigenen Strafraum zwar abkochen (35.), ansonsten eine solide Vorstellung als laufstarker Konterverhinderer. In Minute 74 machte er Platz für Manuel Akanji. Note: 3,0

Axel Witsel: Körperlich sehr präsent gab sich der Belgier in der Anfangsphase und robust im Zweikampf. Er war aber gegen Schalke nicht so ballsicher wie gewohnt. Er bekam keine Ruhe ins Spiel und konnte etliche Lücken in der Mittelfeldzenrale nicht schließen. Seine Dynamik ist ihm abhanden gekommen. Note: 4,0


Achraf Hakimi: Konnte zu selten das für ihn so markante Tempo aufnehmen. Dribbelte sich nicht selten fest, aber erkämpfte sich den Ball zumeist zurück. Im Vorwärtsgang blieb einiges Stückwerk. Verbuchte eine hohe Fehlpassquote.

Note: 4,0


Marco Reus: In den ersten 45 Minuten kaum ins Spiel eingebunden, sah bei einigen Aktionen unglücklich aus, versuchte es zwar häufiger per Direktspiel, aber ohne Erfolg. Der Kapitän rief auch nach der Pause längst nicht das ab, was er eigentlich zu leisten imstande ist. Übernahm zeitweise die Sturmspitze von Götze nach der Pause, er blieb aber auch da zu harmlos. Note: 4,5

BVB-Abwehrchef Hummels ist sofort hellwach - Sancho und Hakimi spielen Fehlpässe am laufenden Meter

© Deltatre

Jadon Sancho: Erster guter Torschuss in der 3. Minute aus 18 Metern, S04-Keeper Nübel parierte. Danach leistete er sich einige Fehlpässe, die Schalke zu Kontern einluden. Einige seiner Aktionen wirkten zu lässig, Pässe gerieten schlampig. Starker Abschluss in Minute 52, doch der Ball strich knapp am Schalker Tor vorbei. Seinen Schuss in der 73. Minute parierte Nübel. Verzog auch in Minute 76 aus aussichtsreicher Position. Insgesamt kam vom jungen Engländer zu wenig. Note: 4,0


Mario Götze: Er hatte einen sehr schweren Stand als Sturmspitze. Wie immer lief er viel und arbeitete fürs Team, gelungene Aktionen aber waren Mangelware, Torabschlüsse oder gefährliche Vorstöße kamen so gut wie gar nicht. Verlor die Mehrzahl seiner Zweikämpfe. Musste nach 57 Minuten aufgrund einer Handverletzung vom Feld. Note: 5,0


Thorgan Hazard (57.) ersetzte Mario Götze. Der Belgier hatte Mühe, ins Spiel zu finden, vertändelte direkt den Ball und kassierte für das anschließende Foul die Gelb Karte. Note: 4,0


Manuel Akanji (74, für Delaney) und Julian Brandt (86., für Hakimi) bleiben ohne Note.

Lesen Sie jetzt